1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade

Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade

Kinostart: 26.09.1970

Filmhandlung und Hintergrund

Verunglückte Filmbiografie des berühmt-berüchtigten Marquis.

Nach geglückter Flucht aus einer Anstalt begibt sich der Marquis de Sade zum heruntergekommenen Anwesen seines Onkels Abbé de Sade. Der lässt ihm zu Ehren ein Theaterstück über sein Leben aufführen, mit dem der Marquis jedoch überhaupt nicht einverstanden ist. Deshalb berichtet er selbst davon, wie er die unattraktive Renée heiraten musste, obwohl ihre Schwester sehr viel hübscher war. Aus diesem Grund habe er sich in Orgien gestürzt, woraufhin ihn seine Schwiegermutter verhaften ließ.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade: Verunglückte Filmbiografie des berühmt-berüchtigten Marquis.

    Überaus zahme Filmbiografie des berühmt-berüchtigten Marquis, die als deutsch-amerikanische Koproduktion entstand. Obwohl für das Drehbuch immerhin Schriftsteller und Drehbuchautor Richard Matheson („Das Pendel des Todes“) verantwortlich zeichnet, bestätigt das Endresultat einmal mehr das Sprichwort „Viele Köche verderben den (Regie-)Brei“: Nach der Ablösung des desinteressierten Cy Endfield („Zulu“) sollen John Huston, Roger Corman und auch Gordon Hessler an der Inszenierung des Films mitgewirkt haben.

Kommentare