Darkness Falling

Filmhandlung und Hintergrund

Wieder einmal lotet ein Direct-To-Video-Sexthriller Abgründe menschlichen Verlangens aus, indem eine bürgerliche Karrierefrau zum Soundtrack a la „Basic Instinct“ die Lasterhöhlen der Bondageszene besteigt und praktisch unerhörte Neuigkeiten (fesseln und hauen sich gegenseitig!) am Meter zutage fördert. Hauptdarstellerin Janet Kidder, Nichte des kanadischen 70er-Topstars Margot Kidder, liefert eine solide Doppelrolle...

Partygirl Jane stürzt vom Hausdach in den Tod, Selbstmord diagnostiziert voreilig die Polizei. Janes Zwillingsschwester Megan, von Beruf Anwältin, gibt sich damit nicht zufrieden und schaut auf eigene Faust nach, was Schwesterchen zuletzt so trieb. Sie trifft Michael, Janes anhänglichen Ex, entdeckt schränkeweise SM-Dessous in Janes Appartment und wirft sich schließlich selbst in Lackschale, um in der Szene ein mögliches Motiv zu recherchieren. Megans Verlobter ist wenig begeistert.

Um mehr über ihre unter mysteriösen Umständen verblichene Schwester zu erfahren, recherchiert Megan (Janet Kidder) in der SM-Szene. Low-Budget-Sexthriller von der Stange.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wieder einmal lotet ein Direct-To-Video-Sexthriller Abgründe menschlichen Verlangens aus, indem eine bürgerliche Karrierefrau zum Soundtrack a la „Basic Instinct“ die Lasterhöhlen der Bondageszene besteigt und praktisch unerhörte Neuigkeiten (fesseln und hauen sich gegenseitig!) am Meter zutage fördert. Hauptdarstellerin Janet Kidder, Nichte des kanadischen 70er-Topstars Margot Kidder, liefert eine solide Doppelrolle und erhält maßvoll zugkräftige Gesellschaft von Jason Priestley und Patsy Kensit.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Darkness Falling