Dance Me Outside (1994)

Dance Me Outside Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Silas Crow ist Indianer, lebt in einem Reservat und hat nur einen Wunsch: Er will eine Ausbildung zum Mechaniker machen. Damit er die Lehrstelle bekommt, muß er eine Geschichte über sich und seine Familie verfassen. Er schreibt über seine Schwester, die mit einem Weißen verheiratet ist, über den Mörder Clarance und über seine Freundin, von der er sich regelmäßig trennt.

Das Leben in einem Indianerreservat kann ganz schön eintönig sein, vor allem, wenn man auf seine Lehrstelle warten muss. Doch dann kommt Abwechslung in den Alltag der Teenager Silas und Frank. Erst reist Silas’ Schwester mit ihrem weißen Bräutigam an, und zudem wird Kumpel Gooch aus dem Knast entlassen. Für eine regelrechte Katastrophe sorgt aber der weiße Rassist Clarance, der ein Mädchen aus dem Reservat vergewaltigt und dann erdrosselt. Als der mit einer Haftstrafe von zwei Jahren davonkommt, sind Silas und Frank außer sich.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Unterhaltsam, locker und mit viel Einfühlungsvermögen interpretiert Regisseur Bruce McDonald den Roman von W.P. Kinsella, der das Leben in indianischen Reservaten von allen Seiten beschreibt. Die sympathischen Newcomer-Hauptdarsteller Ryan Black und Adam Beach sind echte Entdeckungen und machen den Film zu einem kleinen, feinen Kinovergnügen.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare