Damsel Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Damsel: Indie-Western mit Robert Pattinson und Mia Wasikowska, der mit Slapstickeinlagen aufwartet

Samuel Alabaster (Robert Pattinson) macht sich mit Gitarre, Schrottflinte und Zwergpony Butterscotch auf den Weg zu seiner Geliebten Penelope (Mia Wasikowska). Er möchte sie endlichen ehelichen – dafür auch das Zwergpony als Hochzeitsgeschenk. Er heuert kurzerhand den Priester Parson Henry (David Zellner) an, um das gemeinsame Glück schnellstmöglich beginnen zu können. Über Stock und Stein, quer durch die amerikanische Wild-West-Idylle, geht die Reise zu einem abgelegenen Holzhaus mitten im Nirgendwo. Was Mr. Alabaster seinem Priester verschwiegen hat: Penelope sei von einem üblen Tunichtgut entführt worden. Sie müssen sie erst aus seiner Gefangenschaft retten, ehe er ihr den Antrag machen könne. Nach einigen Abenteuern kommen sie an ihrem Ziel an. Doch ihr Plan wird von niemand geringerem als Penelope selbst durchkreuzt: Die denkt nämlich im Traum nicht daran, Mrs. Alabaster zu werden. Es folgt eine skurrile Farce voller Verwechslungen, Missverständnissen und tödlichen Auseinandersetzungen.

„Damsel“ – Hintergründe

Die Jungfrau in Not (im englischen ‚Damsel in distress‘) ist im klassischen Narrativ der Filmgeschichte ein gern verwendetes Mittel um Handlung voran zu treiben. Nicht so in dem Indie-Western „Damsel“ der Gebrüder Zellner. Zwischen Parodie und Slapstick angelegt, brechen sie typische Geschlechterrollen bewusst auf und erzählen vor amerikanischer Idylle vom vermeintlichen Liebesglück zwischen Samuel und Penelope. Als Hauptfiguren wurde Robert Pattinson („Good Time“) und Mia Wasikowska („Crimson Peak“) engagiert. Gerade Pattinson beweist dabei einmal mehr, dass er seine Paraderolle in „Twilight“ längst hinter sich gelassen hat, und stattdessen in Indie-Produktionen überzeugen kann.

Das Regiegespann um David und Nathan Zellner war nicht nur hinter der Kamera tätig, sondern übernahm kurzerhand weitere Hauptrollen in der Western-Komödie. Der Film wurde auf Berlinale 2018 im Wettbewerb gezeigt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Twilight“-Superstar Robert Pattinson bleibt der seit Jahren eingeschlagenen Richtung als Schauspieler treu und spielt nach „Good Time“ wieder eine Hauptrolle in einem ungewöhnlichen Genrefilm: Der Western der Zellner-Brüder („Kumiko, the Treasure Hunter“) ist ein wilder Ritt über Genreklischees, die in einem Balanceakt aus Satire und Parodie auf den Kopf gestellt werden. Für gute Laune ist gesorgt, aber auch Härte und der nötige Ernst kommen nicht zu kurz.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Damsel