Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dallas Buyers Club
  4. News
  5. Oscar nominiertes AIDS-Makeup für 250 $

Oscar nominiertes AIDS-Makeup für 250 $

Ehemalige BEM-Accounts |

Dallas Buyers Club Poster
© Ascot Elite (Paramount)

Selbst in Hollywood wird manchmal nur improvisiert…

Matthew McConaughey: Blockbuster-Schminke für gerade mal 250 $ Bild: Ascot Elite (Paramount)

Superstar Matthew McConaughey ist in „Dallas Buyers Club“ ein absolutes Ereignis und hat beste Chancen auf den Hauptrollen-Oscar als texanischer Cowboy, der an AIDS erkrankt und sich dadurch zum Medikamentenschmuggler und Schwulen-Aktivisten wandelt.

Für die Maskenbildner war der Film eine extreme Herausforderung. Nicht nur mussten McConaughey und sein Partner Jared Leto für einige Szenen glaubwürdig todkrank aussehen. Die Schmink-Profis sollten das Ganze auch noch für lumpige 250 Dollar hinbekommen - wohlgemerkt für den gesamten Film!

Makeup-Chefin Robin Matthews ist nun trotzdem für den Oscar nominiert, auch wenn keiner wusste, mit wie wenig Mitteln sie und ihr Team auskommen mussten: „Die Leute von der Academy haben richtig nach Luft geschnappt, als ich ihnen das erzählte“, berichtet Matthews und gibt ein Beispiel, wie sie die schier unmögliche Aufgabe bewältigte:

Pusteln aus Müsli

„Die beiden AIDS-kranken entwickeln im Film einen Hautausschlag, der sich ‚Seborrhoisches Ekzem‘ nennt. Wir konnten uns dafür aber keine teuren prothetischen Hautüberzüge aus Silikon leisten. Also musste ich mir was anderes einfallen lassen. Letztlich landete ich bei Hafer und Maismehl, weil das billig war. Obwohl, sogar das habe ich aus der Speisekammer meiner Mom stiebitzt, weil am Ende nicht mal mehr Geld dafür übrig war.“

Auch zum ausgezehrten Look des einstigen Modellathleten Matthew McConaughey verrät Matthews Erstaunliches. Denn der Film wurde nicht chronologisch gedreht. So waren am selben Tag Szenen dran, in denen die Darsteller noch vollkommen gesund waren, und dann aber Aufnahmen, bei denen McConaughey und Leto schon schwer von der Krankheit gezeichnet sind:

„Wir mussten immer wieder vom kränkesten zum gesündesten Look umschminken, teilweise fünf Mal am Tag. Die beiden waren aber dank ihrer Vorbereitung immer 20 Kilo untergewichtig. Wenn man sie also im Film sieht und sie gesund und nach normalem Gewicht aussehen, dann ist das nur aufgeschminkt.“

Vor so einer starken Leistung kann man nur den Hut ziehen. Mal sehen, ob das auch die Academy tut, wen in der Nacht zum 3. März in Los Angeles die Oscars verliehen werden.

» Oscars 2014: Der Favoriten-Check

» Alle Oscar-Nominierungen im Überblick

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare