Filmhandlung und Hintergrund

Zweiter Film aus der Reihe über junge Rodeo-Reiterinnen.

Die siebzehnjährige Dakota Rose ist begeisterte Rodeo-Reiterin, sieht aber durchaus noch Luft nach oben. Also beschließt sie, sich von ihrem Großvater, dem legendären Reiter Austin Rose, Tipps geben zu lassen. Was der ihr dann so nebenbei über ihre Herkunft erzählt, haut sie ziemlich aus den Reitstiefeln. Trotz dieser Neuigkeiten macht sie sich daran, am nächsten Turnier teilzunehmen, um zu beweisen, wozu sie wirklich in der Lage ist.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dakota's Summer: Zweiter Film aus der Reihe über junge Rodeo-Reiterinnen.

    Nachdem der erste „Cowgirls and Angels“-Film offenbar überwiegend positive Reaktionen hervorrief, hier nun eine Art Fortsetzung. Die hat außer dem Rodeo-Reiter-Milieu, dem Umstand, dass sich ein junges Mädchen mit seiner Zeugung beschäftigt, und einem Gastauftritt von Country-Sängerin Amber Hayes nur wenig mit dem Original gemein. Das Girlie wird hier gespielt von Haley Ramm („Skateland“), als ihr Großvater konnte immerhin Keith Carradine („Nashville“) verpflichtet werden.

Kommentare