Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Daddy's Home - Ein Vater zu viel
  4. News
  5. „Daddy's Home 3“ – Kommt eine Fortsetzung?

„Daddy's Home 3“ – Kommt eine Fortsetzung?

„Daddy's Home 3“ – Kommt eine Fortsetzung?
© IMAGO / Everett Collection

Bereits vier Jahre ist es her, dass sich Will Ferrell und Mark Wahlberg in „Daddy’s Home 2“ als (Stief)-Vater-Duo beweisen mussten. Könnten die Co-Dads für Teil 3 zurückkehren?

Mit satten 242 Millionen US-Dollar an weltweiten Kinoeinnahmen war „Daddy’s Home“ von 2015 ein Riesenerfolg für das Studio Paramount Pictures. Die Familienkomödie rund um die zwei grundverschiedenen Väter Brad (Will Ferrell) und Dusty (Mark Wahlberg) schrie förmlich nach „Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme“, der zwei Jahre später in den deutschen Kinos startete.

Die Fortsetzung konnte mit weltweit 180 Millionen US-Dollar allerdings nicht ganz an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen. Seither ist es still geworden um die Frage, ob es einen dritten Teil über die Co-Dads geben wird.

„Daddy’s Home“ auf Amazon Prime ansehen

Kommt „Daddy’s Home 3“?

Zur Zeit gibt es keine offizielle Bestätigung zu einer Fortsetzung der „Daddy’s Home“-Reihe. Dementsprechend kann nur darüber spekuliert werden, ob und wann der Film in den Kinos anläuft. Sollte es tatsächlich grünes Licht für „Daddy’s Home 3“ geben, würde der Film frühestens 2022 Premiere feiern.

Unmöglich scheint das Unterfangen aber nicht: Immerhin wäre Regisseur und Drehbuchautor Sean Anders einem dritten Teil Medienberichten zufolge nicht abgeneigt und bestätigte, dass innerhalb der Crew zumindest scherzhaft darüber gesprochen würde. Eine Idee für eine mögliche Handlung gäbe es ebenfalls.

Um die Wartezeit zu verkürzen, könnt ihr euch mit diesem Video von weiteren Comedy-Filmen überzeugen lassen: 

10 Komödien-Tipps exklusiv auf Netflix

Worum könnte es in der „Daddy’s Home“-Fortsetzung gehen?

„Daddy’s Home 3“ könnte womöglich so weit in der Zukunft spielen, dass die Kinder bereits erwachsen sind und sich nun selbst als Eltern probieren müssen. Dabei wäre es auf den ersten Blick wahrscheinlich hilfreich, sich Rat von gleich zwei Vätern einholen zu können. Dass damit aber auch Probleme vorprogrammiert wären, könnte den gewohnten Humor der Filmreihe beibehalten. So sagte Sean Anders:

„Wir haben darüber gescherzt, dass es 20 Jahre in der Zukunft spielen könnte, wenn Mark und Will alte Männer sind und eine Art mürrisches Wiedersehen feiern, wenn eines der Kinder heiratet oder so.“

Hoffen wir, dass er damit nicht meint, dass wir uns noch mindestens 16 Jahre gedulden müssen. Glücklicherweise könnten aber sowohl Maske als auch Computereffekte dafür sorgen, dass wir Wahlberg und Ferrell als Co-Großväter erleben könnten.

„Daddy’s Home 3“ mit Will Ferrell und Mark Wahlberg – und Liam Neeson?

Obwohl Hauptdarsteller Mark Wahlberg mit „Daddy’s Home“ Teil 1 und 2 sowie „Instant Family“ bereits drei Familienfilme unter Sean Anders gedreht hat, wäre er laut TheCinemaholic offen für „Daddy’s Home 3“ – ebenso wie Sean Anders selbst. Natürlich dürfte dann auch Will Ferrell nicht fehlen.

Ob allerdings Mel Gibson, John Lithgow und John Cena dabei wären, ist fragwürdig, sofern der dritte Teil tatsächlich 20 Jahre in der Zukunft angesetzt wäre. Auch für die Besetzung der Kinder müssten vermutlich neue Darsteller*innen herhalten, denn obwohl Teil 2 mittlerweile vier Jahre her ist, haben Scarlett Estevez und Owen Vaccaro gerade einmal das Teenager-Alter erreicht.

Stattdessen könnte Liam Neeson am Start sein: Im zweiten Teil wurde er mit einer kleinen Sprechrolle bedacht. Die hat Mark Wahlberg so gut gefallen, dass er es auf der Premiere von „Daddy’s Home 2“ in Dublin nicht lassen konnte, sich Neeson als Star des dritten Films zu wünschen, wie RTÉ Entertainment vom roten Teppich berichtete.

Nur sind solche Statements, die bei Premierenfeiern halb im Scherz hinausposaunt werden, lieber mit Vorsicht zu genießen. Die Idee allerdings ist nicht schlecht: Liam Neesons derzeitigen Ruf als Ein-Mann-Armee in knallharten Actionstreifen für eine Komödienrolle als einschüchternden Übervater oder -opa zu nutzen, könnte einem möglichen dritten Film durchaus zugutekommen.

Im Genre Komödie fühlt ihr euch wohl? Dann dürfte dieses Quiz kein Problem für euch sein:

Komödien-Quiz: Nur echte Experten erzielen mindestens 15/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.