1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cunningham

Cunningham

Kinostart: 19.12.2019

Cunningham 3D: Dokumentarfilm über das Lebenswerk des Tänzers und Choreografen, der als einer der führenden Köpfe des modernen Tanz gilt.

zum Trailer

„Cunningham“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentarfilm über das Lebenswerk des Tänzers und Choreografen, der als einer der führenden Köpfe des modernen Tanz gilt.

Die russische Dokumentarfilmerin Alla Kovgan widmet sich in diesem Werk dem US-amerikanischen Tänzer und Choreographen Merce Cunningham. Sie konzentriert sich auf Cunninghams künstlerischen Werdegang zwischen 1944 und 1972. In dieser Zeit zog es ihn nach New York, wo er weiter an seinem unkonventionellen Tanzstil arbeitete und mit seiner innovativen Kraft an neuen Choreographien feilte – die ihm letztendlich zum Durchbruch verhalfen.

Hieß es zeitlebens noch, Cunningham sei ein begabter Tänzer, der sein Talent mit experimentellen Performances verschwende, gilt er heute unbestritten als einer der visionärsten Tänzer überhaupt. Seine Ideen und Choreographien beeinflussen Künstler auf der ganzen Welt und finden sich in nahezu allen führenden Tanzensembles.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cunningham

Darsteller und Crew

  • Merce Cunningham
    Merce Cunningham
  • Alla Kovgan
    Alla Kovgan
  • Kelly Gilpatrick
    Kelly Gilpatrick
  • Derrick Tseng
    Derrick Tseng
  • Elisabeth Delude-Dix
    Elisabeth Delude-Dix
  • Mko Malkhasyan
    Mko Malkhasyan
  • Andrew Bird
    Andrew Bird

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Cunningham: Dokumentarfilm über das Lebenswerk des Tänzers und Choreografen, der als einer der führenden Köpfe des modernen Tanz gilt.

    Dokumentarfilm über das Lebenswerk des Tänzers und Choreografen, der als einer der führenden Köpfe des modernen Tanz gilt. Regisseurin Alla Kovgan nutzt Archivmaterial und zeigt - ähnlich wie bei „Pina“ - auch neue Inszenierungen von Merce Cunninghams Choreographien im Park, auf einem Hochhausdach usw. in berückenden Bildern.

Kommentare