Filmhandlung und Hintergrund

Der vierte Teil der Horror-Erfolgsserie um die zahnbewehrten Minimonster übertrifft den direkten Vorgänger (stieg bis in die Top 20 der Verleihcharts) noch an Spannung und parodistischen Momenten. Regisseur und Produzent Rupert Harvey („Der Blob“) schickt seine Kreaturen zurück ins Weltall und nutzt das Umfeld zu einer trefflichen Satire auf Science-Fiction-Klassiker wie „Alien“ und „2001 - Odyssee im Weltraum“. Don...

Critters-Jäger Charlie treibt seit 50 Jahren mit zwei Critters-Eiern in einer Kapsel durch das Weltall. Ein Raumschiff von der Erde nimmt ihn schließlich auf, doch an Bord weiß niemand um die Gefährlichkeit der Fracht. So können sich die pelzigen Killer ungestört an Bord vermehren, und für die Crew beginnt binnen kurzem ein mörderischer Überlebenskampf. Keiner ahnt, daß die Geschehnisse Teil eines Planes der verbrecherischen Organisation „Terracor“ sind, die die Critters als Waffe gegen unliebsame Zivilisationen nutzen will. Doch zum Glück ist da noch Charlie, der den Monstren mit Unterstützung eines quicken Teenagers und einer „altmodischen“ 44er wirkungsvoll zu Leibe rückt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der vierte Teil der Horror-Erfolgsserie um die zahnbewehrten Minimonster übertrifft den direkten Vorgänger (stieg bis in die Top 20 der Verleihcharts) noch an Spannung und parodistischen Momenten. Regisseur und Produzent Rupert Harvey („Der Blob“) schickt seine Kreaturen zurück ins Weltall und nutzt das Umfeld zu einer trefflichen Satire auf Science-Fiction-Klassiker wie „Alien“ und „2001 - Odyssee im Weltraum“. Don Opper, als etwas trotteliger Critters-Jäger beliebter (humaner) Mittelpunkt der Vorgänger, bekommt hier noch Verstärkung von Brad Dourif („Mississippi Burning“) in der Rolle des Raumschiffkapitäns „Al Bert“. Einem Verleiherfolg dürfte nichts im Wege stehen.

Kommentare