Crime Box

  1. Ø 0
  

Filmhandlung und Hintergrund

Crime Box: Drei Krimis, in denen Clive Owen, Kevin Spacey und Philip Seymour Hoffman beeindruckende Vorstellungen in den Hauptrollen abliefern.

„Croupier“: Der in Finanznöten steckende Schriftsteller Jack verdingt sich als Croupier und lernt bei seinem Job die attraktive Spielerin Jani kennen, die ihm ein Geschäft vorschlägt. „Ein ganz gewöhnlicher Dieb“: Der Ire Michael Lynch geht mit Begeisterung seiner Tätigkeit als Verbrecher nach und wird durch Jahrhundert-Coups zum Volkshelden. Doch neben der Polizei ist auch die IRA Lynch nicht wohl gesonnen. „Owning Mahowny“: Der unscheinbare Bankangestellte Dan Mahowny wird zum stellvertretenden Bankmanager befördert und nutzt die neue Position, seine außer Kontrolle geratene Spielsucht zu finanzieren.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Drei außerhalb der Traumfabrik Hollywoods entstandene Krimis, von denen zwei im Glücksspiel-Milieu spielen und der dritte, „Ein ganz gewöhnlicher Dieb“, das Verbrechen als Spiel präsentiert. Ebenso wie Kevin Spacey, der in letzterem als verbrecherischer Volksheld überzeugt, liefern auch Clive Owen in „Croupier“ und Philip Seymour Hoffman in „Owning Mahowny“ beeindruckende Vorstellungen ab. „Owning Mahowny“ basiert auf einer wahren Begebenheit: Als das Treiben des kanadischen Bankangestellten 1982 ans Licht kam, schuldete er seiner Bank die bescheidene Summe von 10,2 Millionen Dollar.

Kommentare