Creed - Rocky's Legacy Poster

Gbenga Akinnagbe übernimmt die Hauptrolle im Boxer-Drama "Heart Baby!"

Kino.de Redaktion  

Boxer-Stories mit ordentlich Herz haben spätestens seit Sylvester Stallone erstmals als Rocky in den Ring stieg Konjonktur. Dass es Sly auch noch mit über 70 nicht lassen kann, stellt er in Creed unter Beweis, der am 14. Januar 2016 bei uns anläuft. Doch Rocky ist längst nicht der einzige Boxer auf der großen Leinwand, der die Gunst des Publikums für sich gewinnen konnte. Mit Filmen wie The Fighter oder Southpaw, die nicht nur Boxer-Drama sondern auch Biopics waren, setzten Mark Wahlberg und kürzlich Jake Gyllenhaal diese Tradition fort. Der TV-Star Gbenga Akinnagbe steigt nun mit Heart Baby! in die Fußstapfen dieser Hollywoodstars.

Serien-Fans dürfte Akinnagbe vermutlich durch seine Rollen in Fernsehproduktionen wie 24: Live Another Day, Good Wife und The Following ein Begriff. In Heart Baby! wird er den Strafgefangenen George Lee Martin verkörpern, der sich bei organisierten Wettkämpfen in den Gefängnissen von Tennessee den Ruf eines unbezwingbaren Boxers erwarb. Als ihm daraufhin 1984 Hafterlass angeboten wurde, sollte er für das US-Team bei der Olympiade antreten, schockierte er alle, indem er ablehnte.

Gewissenhafte Vorbereitung für Körper und Geist

Auf die anstehenden physischen Herausforderungen in Heart Baby! bereitete sich Akinnagbe mit intensiven Boxtraining in den letzten beiden Monaten vor. Instruiert wurde er von Darrell Foster, der schon Will Smith in die notwendige Form brachte, um Muhammad Ali im Biopic Ali adäquat darstellen zu können. Überdies arbeitete Akinnagbe mit Schauspiel-Coach Larry Moss zusammen, um sich auf die Rolle auch dramaturgisch optimal vorzubereiten. Ein Athlet war Akinnagbe allerdings schon vorher. Der 37-jährige US-Schauspieler bestritt in der Vergangenheit manch einen Marathon und zählte zu den besten Ringern während seiner College-Zeit.

Ein vergessenes Schicksal

In Szene gesetzt wird Heart Baby! durch die Drehbuchautorin Angela Shelton (Tumbleweeds). Für die Filmemacherin ist der Film ein persönliches Anliegen. Mit dem früheren Häftling Martin war sie über viele Jahre hinweg befreundet und nahm Anteil an seinem Schicksal, seit er Anfang der 80er-Jahre wegen mehrerer bewaffneter Raubüberfälle verurteilt wurde. Seine Lebensgeschichte blieb bisher jedoch weitestgehend unbeachtet. Martin wurde zwischenzeitlich in den 90ern begnadigt. Er arbeitet inzwischen daran, ein eigenes Box-Gym zu eröffnen, um unterprivilegierte Jugendliche von der Straße zu holen.

Der Start der Dreharbeiten zu Heart Baby! ist bereits für nächsten Monat in New Orleans vorgesehen. Premiere soll der Film 2017 auf dem "Sundance Festival" feiern. Neben Akinnagbe sind noch Jackson Rathbone (Twilight: Breaking Dawn), Quinton Aaron (The Blind Side), Keir O’Donnell (American Sniper), Justice Leak (Insurgent), Abe Benrubi (Bosch), Michael Badalucco (Bones) und Ann Cusack (Nightcrawler) an Bord. Akinnagbe wird darüber hinaus ab dem 28. Juli 2016 auch in Roland Emmerichs SciFi-Spektakel Independence Day: Resurgence zu sehen sein.

(Bild: Fox)

Hat dir "Gbenga Akinnagbe übernimmt die Hauptrolle im Boxer-Drama "Heart Baby!" " von Kino.de Redaktion gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare