Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Creed II
  4. News
  5. „Creed 3“: Kinostart verschoben – wann und wie geht es weiter?

„Creed 3“: Kinostart verschoben – wann und wie geht es weiter?

„Creed 3“: Kinostart verschoben – wann und wie geht es weiter?
© IMAGO / Cinema Publishers Collection / Barry Wetcher

Michael B. Jordan steigt für „Creed 3“ wieder in den Ring, allerdings später als gedacht. Wann startet die Fortsetzung und wie geht es ohne Sylvester Stallone weiter?

Mit „Creed 3“ feiert Michael B. Jordan nicht nur seinen dritten Einsatz als Titelheld Adonis „Donnie“ Creed, sondern gleichzeitig auch sein Regiedebüt. Obwohl die Dreharbeiten bereits beendet sind, muss der neunte Film aus dem „Rocky“-Franchise einen kleinen Dämpfer einfahren: Der Kinostart wurde auf 2023 verschoben. Wann ist Adonis‘ nächster großer Kampf auf der Leinwand zu sehen und wie wird es weitergehen, nachdem sich Sylvester Stallone von der Filmreihe verabschiedet hat?

Wann startet „Creed 3“ im Kino?

Nach coronabedingten Verzögerungen sollte „Creed 3“ eigentlich am 23. November 2022 in den US-Kinos anlaufen. Wie Variety berichtet, hat sich der Starttermin nun allerdings verschoben. Der neunte Film aus dem „Rocky“-Franchise wird stattdessen erst am 3. März 2023 Premiere feiern. Wann genau das Sequel in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Es ist aber zu erwarten, dass wir hierzulande ebenfalls mit einem Start im März 2023 rechnen dürfen.

Damit steht Fans nicht nur der dritte große Kampf von Apollo Creeds (Carl Weathers) Sohn Adonis bevor, auch legt Hauptdarsteller Michael B. Jordan sein Regiedebüt hin. In einem Statement äußerte er sich dazu wie folgt (via Variety):

„Regie zu führen war schon immer mein Bestreben, aber der Zeitpunkt musste stimmen. ‚Creed 3‘ ist dieser Moment – eine Zeit in meinem Leben, in der ich mir bewusst darüber wurde, wer ich bin, meine eigene Geschichte festgehalten habe, persönlich reifen konnte, beruflich gewachsen bin und von Größen wie Ryan Coogler, kürzlich Denzel Washington und weiteren hochrangigen Regisseuren lernen durfte, die ich respektiere. All das legte die Grundlage für diesen Moment.“

Ihr braucht ähnlich viel Motivation wie Jordan? Diese Sportfilme könnten euch dabei behilflich sein:

„Creed“ und „Creed 2“ sichert ihr euch im Doppelpack bei Amazon

„Creed 3“: Wie geht es weiter?

Derzeit halten die Verantwortlichen die Handlung von „Creed 3“ noch streng unter Verschluss. In einem Interview mit Metro verriet Sylvester Stallone aber zumindest, dass die Geschichte „sehr interessant“ sei: „Es geht in eine andere Richtung. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Und schlagt weiter zu!“

– Achtung: Es folgen Spoiler zum Ende von „Creed 2“ –

Möglich wäre, dass „Creed 3“ direkt an die Geschehnisse aus dem zweiten Teil anknüpft. Adonis besiegt am Ende Viktor Drago (Florian Munteanu) und rächt somit den Tod seines Vaters. Derweil lässt Rocky seine Schuldgefühle um Apollos Tod hinter sich und nähert sich seinem Sohn Robert (Milo Ventimiglia) an. Nach sechs „Rocky“-Teilen und den beiden „Creed“-Filmen findet Rocky also seinen wohlverdienten inneren Frieden – für Donnie ist das Ende aber noch nicht in Sicht.

Im dritten Teil muss er sich ohne Rocky an seiner Seite wahrscheinlich neu erfinden. Vermutlich muss Adonis einen sportlichen Rückschlag verkraften, denn ein neuer Widersacher steht bereits in den Startlöchern. Wird er seine Berufung als Boxer mit dem Leben als Familienvater in Einklang bringen können?

Bei „Creed 3“ ist Sylvester Stallone nicht mehr dabei, im ersten und zweiten Teil der Spin-off-Reihe kehrte er aber in seiner Kultrolle als Rocky Balboa zurück. Welche Stars ebenfalls ihre alten Charaktere wiederbelebt haben, zeigen wir euch in diesem Video:

„Creed 3“ Cast: Wer ist dabei?

Zwar müssen wir uns schweren Herzens von Sylvester Stallone und seiner Rolle Rocky Balboa verabschieden, dafür wird allerdings Michael B. Jordan erneut als Adonis Creed zurückkehren. An seiner Seite werden Tessa Thompson („Thor: Tag der Entscheidung“) als Donnies Freundin Bianca und Phylicia Rashad („Die Bill Cosby Show“) als Stiefmutter Mary Anne zu sehen sein. Wie es sich für das „Rocky“-Franchise gehört, darf natürlich auch ein Gegenspieler nicht fehlen. Diesen Part übernimmt Schauspieler Jonathan Majors. Seine Figur Anderson Dame dürfte Adonis reichlich Schwierigkeiten bereiten (via Variety).

Wie The Hollywood Reporter mitteilte, wird Zach Baylin („King Richard“) gemeinsam mit Keenan Coogler („Space Jam: A New Legacy“) das Drehbuch zum dritten Teil beisteuern. Ihre Arbeit basiert auf der Geschichte von „Creed“-Regisseur Ryan Coogler.

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.