Filmhandlung und Hintergrund

Jenseits des ehemaligen Eisernen Vorhangs beginnt das „Crimeland“, wo Glücksritter und Mafiosi einander gute Nacht sagen und aufrechte Cops nur mehr in der Phantasie vorkommen. Das behauptet zumindest Actionveteran Albert Pyun so unermüdlich wie unverfroren in seinem neuesten Billigstreich. 90 Minuten umständlich konstruierter, holprig vorgetragener Actionthriller ohne Action, der auch dadurch kaum aufgewertet wird...

Nachtclubtänzerin Liana spielt den Lockvogel für die Gangsterbande von Crazy Six beim Überfall auf einen Waffendealer und bezahlt dafür mit ihrem Leben. Weil Crazy Six bei seiner Aktion Plutonium erbeutete, interessiert sich auch das CIA für den Fall und schickt seinen besten Mann nach Lettland: den Spezialagenten Texas. Texas knüpft Kontakt zu Anna, einer Kollegin von Liana, die vom Gangsterbraut-Dasein genug hat und lieber heute als morgen aussteigen will. Über sie hofft Texas nicht ganz zu Unrecht, an den Großgangster Raul heranzukommen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jenseits des ehemaligen Eisernen Vorhangs beginnt das „Crimeland“, wo Glücksritter und Mafiosi einander gute Nacht sagen und aufrechte Cops nur mehr in der Phantasie vorkommen. Das behauptet zumindest Actionveteran Albert Pyun so unermüdlich wie unverfroren in seinem neuesten Billigstreich. 90 Minuten umständlich konstruierter, holprig vorgetragener Actionthriller ohne Action, der auch dadurch kaum aufgewertet wird, dass Leute wie Rob Lowe, Ice-T und Burt Reynolds hereinschauen. Dank der guten Darstellernamen trotzdem Top 30 möglich.

Kommentare