Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Crazy Horse

Crazy Horse

Kinostart: 06.10.2011

Filmhandlung und Hintergrund

Der legendäre Pariser Nachtclub öffnet dem Zuschauer weit die Türen und lässt tief in die eigenen Strukturen blicken.

Über den Verlauf von mehr als einem halben Jahrhundert hat sich das Erotik-Varieté „Crazy Horse“ in Paris einen weltweiten Ruf erworben. Neben Show-Ausschnitten werden hier nun vielfältige Einblicke ins Drum und Dran gewährt. Letztere decken nicht nur Bereiche wie Bühnentechnik und Requisite ab, auch Details aus den Garderoben sind zu beobachten. Und schließlich darf der Zuschauer noch an die Substanz gehende Proben unter Leitung des gestressten Choreographen Philippe Decouflé verfolgen.

Darsteller und Crew

  • Frederick Wiseman

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Crazy Horse: Der legendäre Pariser Nachtclub öffnet dem Zuschauer weit die Türen und lässt tief in die eigenen Strukturen blicken.

    Frederick Wiseman („La danse - Das Ballett der Pariser Oper“) gelingt hier der sprichwörtliche Blick hinter die Kulissen in weit überdurchschnittlicher Qualität. Bei aller Intimität bleiben jedoch Respekt sowie Wertneutralität gewahrt. Crazy Horse lautete der englische Name eines bedeutenden nordamerikanischen Sioux-Angehörigen aus der Zeit der Indianerkriege. Seine Nachfahren strengten mangels Identifizierung einen Protest gegen das Pariser Etablissement an, um dessen Umbenennung zu erreichen.
    Mehr anzeigen