„Crawl“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Eine Gruppe von Alligatoren macht Jagd auf eine junge Frau und ihren Vater, die während eines Hurrikans in ihrem Haus eingeschlossen sind.

Florida, der „Sunshine State“ im Südosten der USA, wird wieder einmal von einem Hurrikan heimgesucht. Der Bundesstaat gibt eine Warnung für einen Sturm der Kategorie Fünf heraus und bittet die Bevölkerung, sich schnellstmöglich in Sicherheit zu bringen.

Haley (Kaya Scodelario) ignoriert die Evakuierungsaufforderung der Regierung und macht sich auf die Suche nach ihrem Vater Dave (Barry Pepper), der in einem abgelegenen Haus lebt. Verletzt findet sie ihn im Keller des Hauses vor, während das steigende Wasser bereits bedrohlich nahe kommt. Doch nicht nur das Wetter erschwert die Lage, denn Alligatoren sind in das Gebäude eingedrungen und wittern leichte Beute in den beiden verbliebenen Bewohnern des Hauses.

Für Haley und Dave beginnt der Kampf ums Überleben. Draußen wütet der Sturm und im vermeintlich sicheren Haus treiben Alligatoren ihr Unwesen, die Jagd auf die beiden machen. Kann es Haley und ihrem Vater gelingen, sich in Sicherheit zu bringen?

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck des spannenden Horror-Thrillers machen:

„Crawl“ – Hintergründe

Regisseur und Crawl-Schöpfer Alexandre Aja („The Hills Have Eyes“) entwirft mit „Crawl“ einen albtraumhaften Tier-Horror-Thriller. Er inszeniert einen erbitterten Kampf zwischen Mensch und Natur, welche sich zum einen in Form des draußen wütenden Hurrikan und zum anderen in den hungrigen Raubtieren manifestiert, die Jagd auf die beiden Hauptfiguren machen.

Unterstützt wurde Aja dabei von Produzent Sam Raimi, der sich mit Filmen wie „Evil Dead“ und „Don’t Breathe“ bereits im Horror-Genre bewiesen hat. In der Hauptrolle sehen wir Kaya Scodelario, bekannt aus den Jugendbuchverfilmungen „Maze Runner“, für die Rolle ihres Vaters wurde der kanadische Schauspieler Barry Pepper („Snitch“, „True Grit“) engagiert.

„Crawl“ startet am 22. August 2019 in den deutschen Kinos und hat voraussichtlich eine FSK-Altersfreigabe ab 16 Jahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,8
39 Bewertungen
5Sterne
 
(13)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(5)
2Sterne
 
(6)
1Stern
 
(14)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare