Filmhandlung und Hintergrund

Berührender Film über ein Ehepaar in Rente, das seine gesamten Ersparnisse durch die Bankenkrise verliert.

Das Rentnerpaar Eva und Alexander Meyenburg hat sein ganzes Leben lang Rücklagen angespart, um sich im Ruhestand eine angenehme Zeit zu machen. Als Eva eines Tages für ihre Tochter einen größeren Geldbetrag abheben will, erfährt sie vom Bankangestellten, dass ihr gesamtes Vermögen wegen der Finanzkrise weg ist. Eva, die sich keine Vorstellung davon machen kann, wie ihr Geld einfach verschwinden kann, will das nicht hinnehmen. Sie startet eine Protestaktion gegen die Bank - und verliert dabei mehr und mehr den Bezug zur Realität.

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Crashkurs

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Crashkurs: Berührender Film über ein Ehepaar in Rente, das seine gesamten Ersparnisse durch die Bankenkrise verliert.

    Basierend auf einer wahren Geschichte zeigt der Film von Anika Wangard nicht erneut die globalen Folgen der Finanzkrise auf, sondern beleuchtet die ganz persönliche Katastrophe für Menschen, die dem System zum Opfer gefallen sind. Was passiert, wenn der Bankencrash dem Einzelnen von einem Tag auf den anderen seine Sicherheit, Zukunft, Träume und Pläne gnadenlos entreißt? Wangard gelingt ein emotionaler Film, bei dem aufgrund der Ironie der Ereignisse auch mal gelacht werden darf. In der Hauptrolle als Eva Meyenburg überzeugt auf ganzer Linie Schauspielerin Monika Lennartz („Bis zum Horizont, dann links“).

Kommentare