Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Crash Point Zero

Crash Point Zero

Filmhandlung und Hintergrund

Von allem etwas serviert dieser fantastisch angehauchte Actionthriller zwischen Agentenkrimi, Disaster Movie und klassischem Abenteuerfilm. Auf eine Einleitung im „Indiana Jones“-Stil folgt eine „Airport“-Sequenz, die dann direkt in eine alpine Verfolgungsjagd a la „Cliffhanger“ mündet, bevor am Ende alles haargenau wie in „The Long Kiss Goodnight“ in Flammen aufgeht (inkl. kanadischer Grenze in der Nacht). Treat Williams...

In den endlosen Weiten Sibiriens finden Ex-CIA-Agent Hunter und seine Tochter Nadia „Teslas Todesstrahl“, eine koffergroße Massenvernichtungswaffe von legendärem Ruf. Als Hunter seinen Fund in die USA zurückführen will, kapern Gangster unter Leitung des Terroristen Beck die Maschine und lassen sie über den Rocky Mountains abstürzen. In der Einsamkeit der Berge obliegt es Nadia und einem herbeigeeilten Agenten, die Waffe vor Beck und seinen Männern zu schützen, während Hunter und die anderen Überlebenden es mit Lawinen und hungrigen Grizzlies zu tun bekommen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Von allem etwas serviert dieser fantastisch angehauchte Actionthriller zwischen Agentenkrimi, Disaster Movie und klassischem Abenteuerfilm. Auf eine Einleitung im „Indiana Jones“-Stil folgt eine „Airport“-Sequenz, die dann direkt in eine alpine Verfolgungsjagd a la „Cliffhanger“ mündet, bevor am Ende alles haargenau wie in „The Long Kiss Goodnight“ in Flammen aufgeht (inkl. kanadischer Grenze in der Nacht). Treat Williams und Germanys Hannes Jaenicke sorgen für Prominenz im blödsinnigen, aber kurzweiligen Trubel. Top 50 möglich.
    Mehr anzeigen