Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cowboys & Aliens
  4. News
  5. Liebäugeln mit dem Tod

Liebäugeln mit dem Tod

Liebäugeln mit dem Tod
Poster Cowboys & Aliens

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Dass Totgesagte zuweilen länger leben, bewies Harrison Ford, als er nach 19 Jahren Peitschen-Abstinenz sich wieder in den Dress des etwas anderen Archäologen warf und den Indy-Fans ein weiteres Spektakel spendierte. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels wurde allerdings mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Ford strafte zwar alle Lügen, die an der Fitness des damals bereits 65-jährigen zweifelten, dennoch wollte die etwas krude Story um Außerirdische nicht vollends überzeugen. Die ausgehungerte Fangemeinde verlangte dennoch mehr: Und so wurde, kaum dass die letzten Akkorde des vierten Teils verklungen waren, bereits über eine Fortsetzung spekuliert. Mehr als drei Jahre sind seither vergangen, und Spielberg, Lucas und Co. kommen nicht in die Pötte. Jetzt lies Ford in einem Interview verlautbaren, dass er zwar prinzipiell immer noch dabei ist, aber er sich auch vorstellen kann, Indiana Jones sterben zu lassen: Das passe einfach zu solchen Figuren; auch Han Solo hätte am Ende des dritten Teils (Episode VI) von Star Wars sterben müssen., so Ford weiter. Bei uns ist er demnächst zusammen mit Bond-Darsteller Daniel Craig in einem Western zu sehen, und der heißt nicht Spiel mir das Lied vom Tod, sondern Cowboys & Aliens.