Nach dem erfolgreichen US-Start erobert der Neueinsteiger der Woche „Planet der Affen: PRevolution“ nun auch die deutschen Kinos und nimmt auf Anhieb den ersten Platz der Charts ein. „Die Schlümpfe“ rutschen damit auf den zweiten Platz, gefolgt von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“. Tommy Jauds Romanverfilmung „Resturlaub“ kann sich als Neueinsteiger den vierten Platz sichern, während Pixars „Cars 2“ auf den fünften Platz rutscht. Weitere Platzierungen der Top Ten nehmen J.J. Abrams „Super 8“, die US-Komödie „Brautalarm“, die Teeniekomödie „Plötzlich Star“, der Actionfilm „Transformers 3“ und die schwarze Komödie „Bad Teacher“ ein.

In den US-amerikanischen Kinocharts kann auch in der zweiten Woche „Planet der Affen: PRevolution“ mit James Franco erfolgreich seine Spitzenposition verteidigen. Als Neueinsteiger der Woche kann sich die Romanverfilmung „The Help“ mit Emma Stone auf Anhieb den zweiten Platz sichern, gefolgt von dem Horrorfilm „Final Destination 5“ als weiteren Neueinsteiger. „Die Schlümpfe“ finden sich auf dem vierten Platz wieder, während die Actionkomödie „30 Minuten oder weniger“ mit Jesse Eisenberg auf Anhieb den fünften Platz erreicht. Die nachfolgenden Plätze nehmen „Cowboys & Aliens“, „Captain America: The First Avenger“, „Crazy, Stupid, Love“, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ und „Wie ausgewechselt“ ein.

Dafür kann der Kinostart des Konzertfilms „Glee on Tour“ zur erfolgreichen US-Serie „Glee“ mit dem elften Platz in den US-Charts nicht wirklich überzeugen. Auch wenn die Platzierungen recht dicht beieinander liegen, erreichte der 3D-Kinofilm in über 2.000 Kinos nur 5,7 Millionen Einspielergebnis am ersten Wochenende.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Geldhai Bruce Willis

    Geldhai Bruce Willis

    Eigentlich wollte Sylvester Stallone ihn auch bei "Expendables 3" haben. Aber eben nicht um jeden Preis.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Home Entertainment Branche mit starkem Ergebnis im Jahr 2012

    Im abgelaufenem Kalenderjahr 2012 verzeichnete die Home Entertainment Branche das zweitbeste Umsatzergebnis ihrer Geschichte. Blu-ray und Video on Demand erlebten einen Boom, die DVD bleibt trotz Einbußen umsatzstark. "Ziemlich beste Freunde" setzte den Kinoerfolg auch im Heimkino fort und dominierte die Charts.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fakten und Hintergründe zum Film "Cowboys & Aliens"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Deutsche Videomarktdaten aus dem ersten Halbjahr 2012

    Der Bundesverband audiovisuelle Medien e.V. (BVV) hat die Daten zum Stand des deutschen Videomarktes aus dem ersten Halbjahr 2012 bekannt gegeben. Demnach verbucht die Branche einen leichten Rückgang beim Kaufmarktumsatz. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 fiel der Umsatz um rund 2% von 591 Mio. Euro auf 577 Mio. Euro. Während der DVD-Markt weiter relativ stark zurückgeht - der Umsatz verringerte sich um rund 10%...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare