1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cowboy

Cowboy

Filmhandlung und Hintergrund

Jack Lemmon lernt die Wirklichkeit des Cowboy-Lebens kennen.

Frank Harris, Hotelangestellter in Chicago, möchte zu gern Abenteuer im Westen erleben. Als Viehtreiber Tom Reece im Hotel absteigt, ergibt sich die Gelegenheit: Harris leiht Reece sein geerbtes Geld, als der beim Pokern verliert. Nur ungern nimmt Reece das Greenhorn mit auf den Treck von Kansas in den mexikanischen Süden. Nach Abenteuern mit Viehdieben und in gefährlichen Landschaften rettet Reece Harris im Güterwaggon davor, von den Rindern zertrampelt zu werden. Sie kommen zurück nach Chicago und hauen im feinen Hotel auf den Putz.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cowboy

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Cowboy: Jack Lemmon lernt die Wirklichkeit des Cowboy-Lebens kennen.

    Die Geschichte vom Lehrling, der härter und kälter, und seinem erfahrenen Lehrer, der menschlicher wird, erfährt in Delmer Daves‘ Western eine reizvolle Note durch die Besetzung. Jack Lemmon, als Komödiant gefragt, stellt sich der Aufgabe, als Greenhorn zwischen Rauhbeinen auch Gefühl zu zeigen, mit der imposanten Würde des Verachteten, der sein Ding durchzieht. Und das gegen Glenn Ford, dem man selten ein Lächeln entlocken kann. Der Treck ist realistisch mit allen Härten des Cowboy-Lebens gezeichnet. Für Genrefreunde eine Rarität.

Kommentare