1. Kino.de
  2. Filme
  3. Counterforce

Counterforce

Kinostart: 12.05.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Actionreiches Anti-Terrorspektakel mit hohem Munitionsverbrauch und einem Tyrannen, der nicht von ungefähr an Ghadafi erinnert. Das rasant-zynische Söldnerstück wird vor allem die hartnäckigen Fans bleihaltiger Inszenierungen begeistern. Sichere Umsätze.

Harris, Nash, Ballard und Sutherland heißen die vier Mitglieder der hochgerüsteten Anti-Terror-Einheit Counterforce, die von ihrem Chef Vince Colby auf eine Mittelmeerinsel geschickt werden. Sie sollen Kassar, den rechtmäßig gewählten, aber von einem Diktator aus seiner nordafrikanischen Heimat vertriebenen Präsidenten, schützen. Ein Mordanschlag auf Kassar mißlingt, dafür läßt der Potentat dessen Gattin Roxanne entführen. Counterforce kann Roxanne befreien, der Diktator wird indes von der Bevölkerung vertrieben, und Kassar wird wieder Präsident.

Vier Mitglieder der hochgerüsteten Anti-Terror-Einheit Counterforce sollen auf einer Mittelmeerinsel Kassar, den rechtmäßig gewählten, aber von einem Diktator aus seiner nordafrikanischen Heimat vertriebenen Präsidenten, schützen. Actionreiches Spektakel mit hohem Munitionsverbrauch und einem Tyrannen, der nicht von ungefähr an Ghadafi erinnert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Actionreiches Anti-Terrorspektakel mit hohem Munitionsverbrauch und einem Tyrannen, der nicht von ungefähr an Ghadafi erinnert. Das rasant-zynische Söldnerstück wird vor allem die hartnäckigen Fans bleihaltiger Inszenierungen begeistern. Sichere Umsätze.

Kommentare