1. Kino.de
  2. Filme
  3. Corrado

Corrado

Filmhandlung und Hintergrund

Als Freund von einfach gewirkten Gangsterfilmen, die nicht notwendigerweise den Bombast von 100 Mio. Dollar brauchen, kann man durchaus Spaß haben an dieser Aneinanderreihung von Verfolgungsjagden, Faustkämpfen und Schießereien. Andererseits darf man einen einfachen Film auch optisch schnörkelloser präsentieren als diesen krassen Fall von Selbstverwirklichung eines kunstsinnigen Cutters. Co-Produzent Tom Sizemore...

Der eiskalte Profikiller Corrado lebt in L.A. und erledigt periodisch Auftragsmorde, die ihm sein Kontaktgangster Frank in Diensten der Unterwelt zuschanzt. Längst liebäugelt Corrado mit dem Ausstieg, als ihm Frank nicht weniger als eine halbe Mio. Dollar in Aussicht stellt für die Beseitigung des ohnehin bereits bettlägrigen Mafiapaten Vitelli. Als er diesen letzten Auftrag durchführt, kommt ihm zufällig des Opfers schöne Krankenschwester in die Quere. Und als Corrado dann ein einziges Mal nicht eiskalt ist, hat er prompt die Mafia an den Fersen.

Auftragskiller Corrado (Johnny Messner) möchte eigentlich aussteigen. Stattdessen beschert ihm sein letzter Job den Ärger seines Lebens. Effektvoller Low-Budget-Gangsterthriller von und mit Tom Sizemore.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Als Freund von einfach gewirkten Gangsterfilmen, die nicht notwendigerweise den Bombast von 100 Mio. Dollar brauchen, kann man durchaus Spaß haben an dieser Aneinanderreihung von Verfolgungsjagden, Faustkämpfen und Schießereien. Andererseits darf man einen einfachen Film auch optisch schnörkelloser präsentieren als diesen krassen Fall von Selbstverwirklichung eines kunstsinnigen Cutters. Co-Produzent Tom Sizemore überzeugt als Bösewicht und gewann Johnny Messner („Dark Blue“) als moderat charismatischen Titelhelden für einen soliden B-Actionthriller.

Kommentare