Meisterregisseur Steven Soderbergh hat zwar schon vor einiger Zeit seinen Gang in die Rente angekündigt, doch bis dahin will der Filmemacher offenbar noch möglichst viele Filme in die Kinos bringen. Im letzten Jahr prüfte er mit dem Thriller Contagion die Nerven der Kinogänger, und mit dem feministischen Actionkracher Haywire bringt er diesen März schon wieder einen neuen Streifen in die Kinos. Doch die Arbeit am nächsten Projekt läuft bereits: Soderbergh plant mit Darstellern wie Blake Lively, Jude Law, Channing Tatum und seit neuestem auch Catherine Zeta-Jones einen Psychothriller mit pharmazeutischem Touch namens Side Effects. Darin nimmt eine depressive Frau (gespielt von Lively) jede Menge Psychopharmaka, um ihre Beziehung zu ihrem jüngst aus dem Knast entlassenen Mann (Tatums Rolle) ertragen zu können. Ihre Abhängigkeit treibt sie in die Arme des von Jude Law dargestellten Arztes. Zeta-Jones wird ebenfalls eine Ärztin spielen, auch wenn ihr genauer Einfluss auf die Geschichte nicht näher benannt wurde.

Das Projekt befindet sich zwar schon recht weit in der Produktionsphase, allerdings soll seine Finanzierung mittlerweile wieder auf recht wackligen Beinen stehen. Es könnte also sein, dass Soderbergh bis zur Realisierung dieses Projektes selbst noch einige pharmazeutische Beruhugungsmittel brauchen könnte.

Zu den Kommentaren

Kommentare