Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Constantine
  4. News
  5. Wird Star Wars-Star Ewan McGregor Marvels Doctor Strange?

Wird Star Wars-Star Ewan McGregor Marvels Doctor Strange?

Wird Star Wars-Star Ewan McGregor Marvels Doctor Strange?

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Noch immer ist Marvels Doctor Strange ohne Hauptdarsteller. Nachdem Joaquin Phoenix aus dem Projekt ausgestieg, könnte nun möglicherweise Ewan McGregor den Zuschlag bekommen.

Eine ganze Reihe von prominenten Namen werden derzeit mit der Figur des Doctor Strange in Verbindung gebracht. Neben McGregor werden Keanu Reeves und Ethan Hawke hoch gehandelt. Insbesondere Reeves, der durch die Matrix-Trilogie ordentlich Erfahrung in der Darstellung von Superhelden sammelte und bereits im Jahr 2005 als magiebegabter Detektiv Constantine gegen die okkulten Mächte antrat, scheint äußerst geeignet, für die Verkörperung dieses Marvel-Helden. Doch auch McGregor, der in der zweiten Star Wars-Trilogie den Jedi Obi-Wan Kenobi spielte, wäre sicherlich eine gute Wahl.

Arzt heile dich selbst: Die Ursprungsgeschichte von Doctor Strange

Doctor Stephen Strange war ursprünglich ein Star-Chirurg, mit einer Begabung, wie sie nur wenige besitzen. Im OP vollbrachte er wahre Wunder, als Mensch war er hingegen arrogant und selbstgefällig. Eines Tages werden bei einem Autounfall seine Hände schwer verletzt. Die äußerlichen Wunden heilen, Sensibilität und Feinmotorik in seinen Fingern gehen aber verloren. Strange sucht auf der ganzen Welt nach Hilfe, konsultiert Spezialisten, Heilpraktiker und Wunderheiler - vergebens.

Er stürzt in eine existenzielle Krise, flüchtet sich in den Alkohol, das Ende ist abzusehen. Zuletzt hört er von einem geheimnisvollen Mystiker in den Höhen des Himalajas. Strange gelingt es, diesen ausfindig zu machen. Doch der alte Weise ist mehr um die Seele von Strange besorgt als um dessen Hände. Er beginnt ihn Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Demut zu lehren und als es an der Zeit ist, zeigt er ihm, was wahre Macht bedeutet.

Welcher Hollywoodstar nun am Ende auch das Rennen machen wird, die Rolle von Doctor Strange stellt eine interessante Herausforderung dar. Der Film wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine ganz andere Tonalität besitzen als die bisherigen Marvel-Streifen - wesentlich ernster und düsterer. Einen US-Starttermin gibt es auch schon: Marvels Doctor Strange geht dort am 8. Juli 2016 an den Start. Regie führt der Horror-Experte Scott Derrickson.