Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Codename U.N.C.L.E.
  4. News
  5. "The Man From U.N.C.L.E.": Hugh Grant wird zum Chef des Geheimdienstes

"The Man From U.N.C.L.E.": Hugh Grant wird zum Chef des Geheimdienstes

Ehemalige BEM-Accounts |

Codename U.N.C.L.E. Poster

Regisseur Guy Ritchie holt seinen Landsmann Hugh Grant als Chef des britischen Geheimdienstes an Bord seines Kinofilms „The Man From U.N.C.L.E.“. In den Hauptrollen sind Henry Cavill („Man of Steel“) und Armie Hammer („Lone Ranger“) als Spezialagenten Napoleon Solo und Illya Kuryakin zu sehen. Der Film basiert auf der populären 60er Jahre TV-Serie „Solo für O.N.K.E.L.“.

Guy Ritchie, Regisseur der erfolgreichen Sherlock Holmes-Filme mit Robert Downey Jr. und Jude Law, bringt nächstes Jahr die populäre Spionageserie Solo für O.N.K.E.L. unter dem Originaltitel The Man From U.N.C.L.E. in die Kinos.

Dabei übernimmt Man of Steel-Star Henry Cavill die Rolle des Spezialagenten Napoleon Solo, sein Partner Illya Kuryakin wird von Lone Ranger-Star Armie Hammer dargestellt. Nun konnte der britische Schauspieler Hugh Grant (Bridget Jones, Cloud Atlas) als Leiter des britischen Geheimdienstes der Royal Navy verpflichtet werden. Ebenfalls mit an Bord sind Alicia Vikander und Elizabeth Debicki.

Die erfolgreiche mehrteilige Fernsehserie aus den 60er Jahren handelt von einer Geheimdienstorganisation namens United Network Command for Law Enforcement, kurz UNCLE. Spezialagent Napoleon Solo und sein Partner Illya Kuryakin ermitteln gegen das kriminelle Syndikat D.R.O.S.S.E.L, die nach der Weltmacht greifen. In den Hauptrollen waren Robert Vaughn und David McCallum zu sehen.

Warner Bros. Pictures möchte noch in diesem Jahr mit den Dreharbeiten zu The Man From U.N.C.L.E. beginnen. Ein genauer Starttermin steht aber noch aus.

Ursprünglich sollte Regisseur Steven Soderbergh mit Tom Cruise als Napoleon Solo den Kinofilm in Szene setzen. Doch nach dem Ausstieg von Soderbergh, verließ auch Cruise wegen Terminüberscheidungen zum neuen Mission: Impossible-Film das Projekt wieder.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare