Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Club der roten Bänder: Neue VOX-Doku im Stream & Buch: Die wahre Geschichte

Club der roten Bänder: Neue VOX-Doku im Stream & Buch: Die wahre Geschichte

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

© Vox

Der Erfolg der Vox-Serie „Club der roten Bänder“ beruht auch auf der Authentizität der Geschichte, die auf den bewegenden Erinnerungen von Albert Espinosa basiert, der die Darsteller auch am Set unterstützte. VOX zeigt neben der zweiten Staffel auch eine zweistündige Dokumentation zu den wahren Tatsachen hinter der fiktionalen Serie: „Club der roten Bänder: Eine Geschichte bewegt die Welt“

Am 12.12.2016 zeigt Vox eine neue Doku zur Serie „Club der roten Bänder„, deren zweite Staffel in TV und Stream zu sehen ist. Die Geschichte fesselt vielleicht auch deshalb, weil sie auf wahren Tatsachen beruht bzw. auf den Erlebnissen des Drehbuchautors und Film-/Theater-Regisseurs Albert Espinosa, der 1973 geboren wurde und sich mit Krankenhäusern und Chemotherapie bestens auskennt. Der Roman „Der Club der roten Bänder“ von 2008 war sein erstes Werk, das 2015 nicht nur sehr erfolgreich als Serie auf VOX lief, sondern inzwischen schon in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurde. Seitdem hat der in Barcelona lebende Espinosa noch viele weitere Romane und Sachbücher veröffentlicht. In seinem Vorwort der neuesten deutschen Auflage vom „Club der roten Bänder“ sagt er, dass das Buch der Serie nur als Ergänzung diene, aber euch einige Antworten bietet, die euch beim Anschauen der Serie vielleicht in den Sinn kommen. Neben den Darstellern Tim Oliver Schultz, Luise Befort, Nick Julius Schuck, Damian Hardung, Ivo Kortlang und Timur Bartels, bedankt er sich dort auch ausdrücklich bei Produzent Bernd Reichart, der mit seinem Mut und Engagement, die Produktion erst möglich gemacht hat.

Club der roten Bänder Staffel 3: Neue Season geplant?

Club der roten Bänder: Die wahre Geschichte

Albert Espinosa bekam im Alter von 14 Jahren eine Knochenkrebs-Diagnose. Anschließend verlor er ein Bein, eine halbe Lunge und Teile seiner Leber. Was er aber trotz des zehnjährigen Kriegs gegen den Krebs nie verlor, war seine Lust am Leben. Und aus diesem Lebensmut schöpft auch die Serie und gibt damit Millionen Zuschauer Kraft, Mut und ein gutes Lebensgefühl - obschon die Handlung kaum tragischer sein könnte. Ursprünglich erschien das Buch zu seiner Krankheitsgeschichte übrigens unter dem Titel: „Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt„, was inhaltlich mit der Neuauflage unter dem Titel „Club der roten Bänder“ identisch ist. Der Titel beruht auf der Tatsache, dass bei einer Chemotherapie die Haut gelb wird. Was einige vielleicht nicht wissen: Es gibt auch eine katalanische Serie auf Basis von Espinosas Aufzeichnungen unter dem Titel „Polseres vermelles“, den Trailer dazu könnt ihr am Ende des Artikel anschauen. Die Serie wurde bereits in 13 Ländern adaptiert.

Club der roten Bänder: Intro-Song & Musik zur Serie - Download

Club der roten Bänder: VOX Doku am Ende der zweiten Staffel

In Spanien ist Espinosa bereits ein gefeierter Star und auch hierzulande steigt seine Bekanntheit sicherlich noch mal mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel. Die Schauspieler und Verantwortlichen am Set hat der Mensch bereits mit seiner „magischen Aura“ fasziniert und auch hier habt die Gelegenheit, ihn in der VOX-Doku am Ende der zweiten Staffel besser kennen zu lernen. Schon im  letzten Jahr hatte VOX eine Dokumentation zu den Hintergründen vom „Club der roten Bänder“ gemacht, die zum Ende der Wiederholung erneut ausgestrahlt wurde. Diese Dokumentation seht ihr online in der Mediathek von TV Now.

  • Auch die neue zweistündige TV-Dokumentation „Club der roten Bänder - Eine Geschichte bewegt die Welt“ bringt euch Einblicke in die Hintergründe der Serie. In exklusiven Interviews erfahrt ihr mehr über das Glücksgeheimnis von Espinosa und seht Making-Of-Aufnahmen vom Set.
  • Die Doku sollte eigentlich am 14.12.2016 gezeigt werden, wurde aber auf den 12.12.2016 vorverlegt. Start ist zur Prime-Time um 20:15 Uhr.
  • Ihr seht die Sendung im Free-TV und im VOX-Lifestream & könnt sie anschließend auch on Demand in der Mediathek des Senders abrufen.

Hier seht ihr den Trailer zum katalanischen Original der roten Bänder: „Polseres Vermelles“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare