Closet Space

  1. Ø 0
   2007

Filmhandlung und Hintergrund

Professor Polanco ist spurlos verschwunden, nachdem er auf einer äußerlich scheinbar normalen texanischen Farm ein Tor zu einer anderen Dimension in unauffälliger Gestalt einer Schranktür öffnete. Jetzt folgen ihm weitere sechs Studenten seiner Uni, um auf dem Bauernhof nach dem rechten zu sehen. Unerschrocken entert man nach Sichtung vorhandener Spuren die fremde Welt, nur um mit unfassbaren Schrecken konfrontiert zu werden und ein Wiedersehen zu erleben, auf das man gern verzichtet hätte.

Auf einer texanischen Farm steht das Tor zu einer nicht unbedingt freundlichen fremden Welt, und ein aufrechtes Studentenfähnlein stolpert im Dienste der Wissenschaft nur zu bereitwillig hinein. Vergleichsweise origineller und ambitionierter Low-Budget-Horror.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mal eine vergleichsweise originelle Gruselgeschichte nach frei variierten Motiven des klassischen Genreliteraten H.P. Lovecraft serviert dieser Low-Budget-Horrorfilm aus ambitionierter Garagenfilmerhand. Eine motivierte professionelle Besetzung verkörpert überzeugend eine zur weiteren Überraschung im Charakterdetail recht präzise gezeichnete Studentenbande, und die besonders in Halbzeit 2 vermehrt auftretenden Spezialeffekte lassen ein wesentlich höheres Budget vermuten. Gute Szene-Mundpropaganda sollte diesem Ergänzungstitel zum Achtungserfolg verhelfen.

News und Stories

Kommentare