Filmhandlung und Hintergrund

Garniert mit vielen Filmauschnitten aus den Höhepunkten des Genres serviert der Amerikaner Toby Russell im Verbund mit dem Chinesen George Tan eine Geschichtsstunde in Sachen Hongkongkino, die selbst anspruchsvolle Fernost-Gourmets auf ganzer Linie zufriedenstellen sollte. Zwar muß man das Auftauchen diverser US-„Größen“ als Zugeständnis an den dortigen Markt werten, doch ansdonsten stimmt die Gewichtung ebenso wie...

Ein cineastischer Streifzug durch die Geschichte des modernen asiatischen Kampfsportkinos. Der Erzähler schlägt einen reich bebilderten Bogen von den frühen Schwertkampffilmen der 60er Jahre (Chang Cheh, Ti Lung) über die Kung-Fu-Pioniertaten des Bruce Lee (mit ausführlichem Interview) bis hin zu modernen Actionkomödien (Jackie Chan), chinesisch-amerikanischen Co-Produktionen (Ninja-Filme, Cynthia Rothrock) und Bleiopern a la John Woo.

Ein cineastischer Streifzug durch die Geschichte des modernen asiatischen Kampfsportkinos.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Garniert mit vielen Filmauschnitten aus den Höhepunkten des Genres serviert der Amerikaner Toby Russell im Verbund mit dem Chinesen George Tan eine Geschichtsstunde in Sachen Hongkongkino, die selbst anspruchsvolle Fernost-Gourmets auf ganzer Linie zufriedenstellen sollte. Zwar muß man das Auftauchen diverser US-„Größen“ als Zugeständnis an den dortigen Markt werten, doch ansdonsten stimmt die Gewichtung ebenso wie die Auswahl der akrobatischsten Szenen. Ein echter Gewinn im Kampfsportregal.

Kommentare