Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cibrâil - Eine Liebe in Berlin

Cibrâil - Eine Liebe in Berlin

Cibrâil - Eine Liebe in Berlin: Ein weiteres leicht verspätetes schwules Erweckungserlebnis nimmt seinen weitgehend entspannten Lauf in diesem nicht allzu holprig mit digitaler Handkamera in ganz normalen Berliner Alltags-Locations gedrehten Low-Budget-Arthousedrama mit glaubwürdigen Beziehungskonflikten und sympathischen Berliner Bärchen. Die Dramaturgie gleicht der zahlreicher anderer Gay Movies, die Kulissen der Metropole vermitteln mitunter dichte...

Poster

Cibrâil - Eine Liebe in Berlin

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Handlung und Hintergrund

Der junge, türkischstämmige Polizist Cibrail lebt in Berlin mit der Künstlerin Christine zusammen. Eines Tages meldet sich Christines Cousin Marco aus Rom und kündigt an, sich für ein paar Tage zu Besuch bei ihnen einquartieren zu wollen. Marco ist ein bekennender Homosexueller und tobt sich im Berliner Nachtleben so richtig aus. Cibrail, der seine schwule Seite bisher geflissentlich ignorierte, kommt darüber ins Grübeln und bandelt schließlich mit Marco an. Doch wie werden Christine oder seine Kollegen auf die Wandlung reagieren?

Der junge Polizist Cibrail lebt in Berlin mit einer Galeristin zusammen. Als deren schwuler Cousin auftaucht, kommt Cibrail über seine eigene Orientierung ins Grübeln. Entspanntes und glaubwürdiges Low-Budget-Beziehungsdrama.

Darsteller und Crew

  • Sinan Hancili
  • Engin Sert
  • Martina Hesse
  • Ingmar Skrinjar
  • Peter Beck
  • Tor Iben

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Ein weiteres leicht verspätetes schwules Erweckungserlebnis nimmt seinen weitgehend entspannten Lauf in diesem nicht allzu holprig mit digitaler Handkamera in ganz normalen Berliner Alltags-Locations gedrehten Low-Budget-Arthousedrama mit glaubwürdigen Beziehungskonflikten und sympathischen Berliner Bärchen. Die Dramaturgie gleicht der zahlreicher anderer Gay Movies, die Kulissen der Metropole vermitteln mitunter dichte Stimmung, und Dreiecksgeschichten, in denen Verwandte einander Lover ausspannen, könnte man vermutlich auch spannender erzählen.
    Mehr anzeigen