Filmhandlung und Hintergrund

Eine tölpelhafte Schönheit mit fortschrittlichen Ansichten ist auf die Hilfe eines vierschrötigen Abenteurers von eher rustikalem Charme angewiesen in diesem epischen Actionfantasy nach „Mumie“-Muster. Die holprige Story voller Nebensächlichkeiten und vergessener Fäden geht auf der Stelle in einer bildgewaltigen Effektorgie unter, und mit der Axt gezeichnete Charaktere erreichen gerade so viel Tiefe, dass man sich...

Irgendwo in China schlummert bewacht von einer Geisterarmee eine versunkene Stadt unter dem Wüstensand, doch hat den wenigen, die das Geheimnis kannten, ihr Wissen bislang selten Glück gebracht. So ergeht es auch der Sachbuchautorin Lan Ting, die wegen einer Schatzkarte ihres ermordeten Archäologenvaters nun von diversen Räubern gejagt wird. Auch der Abenteurer Qiao ist scharf auf die Karte und beschließt, Lan Ting auf ihrer abenteuerlichen Odyssee nicht mehr von der Seite zu weichen. Lan Ting ist davon wenig begeistert, kann Beistand aber bald gut gebrauchen.

Gleich mehrere unterschiedlich motivierte Parteien spüren einem von dämonischen Kriegern bewachten Schatz in der Wüste nach. Episches Fantasy-Actionabenteuer aus China.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ci Ling

Darsteller und Crew

  • Jay Chou
    Jay Chou
  • Chiling Lin
    Chiling Lin
  • Tsang Chi-wai
    Tsang Chi-wai
  • Chen Daoming
    Chen Daoming
  • Kenneth Tsang
    Kenneth Tsang
  • Pu Miao
    Pu Miao
  • Will Liu
    Will Liu
  • Chen Chu-he
    Chen Chu-he
  • Chu Yen-ping
    Chu Yen-ping
  • Du Yang
    Du Yang
  • Zhao Xiaoding
    Zhao Xiaoding
  • Rick Ho
    Rick Ho

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine tölpelhafte Schönheit mit fortschrittlichen Ansichten ist auf die Hilfe eines vierschrötigen Abenteurers von eher rustikalem Charme angewiesen in diesem epischen Actionfantasy nach „Mumie“-Muster. Die holprige Story voller Nebensächlichkeiten und vergessener Fäden geht auf der Stelle in einer bildgewaltigen Effektorgie unter, und mit der Axt gezeichnete Charaktere erreichen gerade so viel Tiefe, dass man sich ihrer gröbsten Schrullen noch in der nächsten Szene erinnert. Glattes Kinospektakel, seinen Hollywood-Verwandten in nichts nachstehend.

Kommentare