Christmas Town

  1. Ø 0
   2008
Christmas Town Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Christmas Town: Weihnachtsfilm, der seine Botschaft mit einer Penetranz vermittelt, die an Gehirnwäsche grenzt.

Die allein erziehende Immobilienmaklerin Liz besucht mit Sohn Mason kurz vor Weihnachten ihren Vater, der sich neuerdings in einem abgelegenen Kaff namens Hollyville niedergelassen hat. Zur Überraschung der gestressten Liz scheint sich auch ihr Vater mit dem dort grassierenden Weihnachtsvirus infiziert zu haben. Während sie versucht, kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht dem Café-Besitzer Kevin an den Hals zu werfen, weckt eine mysteriöse Fabrik am Ortsrand das Interesse des neugierigen Mason.

Liz kann Weihnachten gestohlen bleiben, aber die Einwohner von Holly Springs werden ihr die Flausen schon austreiben. Familiengerechte TV-Festtagskomödie.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine Weihnachtshasserin wird geheilt von der Kraft der Liebe, den Wundern der Heiligen Nacht, und freundlichen Nachbarn, die ganz fest auf sie einwirken, in diesem hell und farbenfroh in Spielzeugland-Szene gesetzten Märchen mit naiver Botschaft für die ganze Familie. Engagierte Fernsehfachkräfte wie Nicole de Boer („Star Trek: Deep Space Nine“) und Robert Muldoon („Starship Troopers“) legen sich mächtig ins Zeug, um der etwas sterilen Veranstaltung den nötigen Schwung zu verleihen. Für Weihnachtsromantiker allemal ein Tipp.

Kommentare