Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Haley Bennett, die zuletzt in The Equalizer mitwirkte und derzeit für das Remake von The Magnificent Seven vor der Kamera steht, sicherte sich nun eine Hauptrolle in der Literaturadaption The Girl On The Train. Bennett wird in dem Film, der auf dem gleichnamigen Bestseller von Paula Hawkins basiert, gemeinsam mit Emily Blunt (Edge of Tomorrow) und Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Rogue Nation) zu sehen sein. Die Regie für The Girl On The Train liegt in den Händen von Tate Taylor (Get on Up). Für das Drehbuch war Erin Cressida Wilson (Chloe) verantwortlich.

Den Ausgangspunkt der Handlung wird Rachel (Blunt) bilden; eine frisch getrennte junge Frau, die während ihres täglichen Pendelns mit der Bahn, die Zeit damit verbringt, sich das vermeintlich perfekte Leben eines Paars auszumalen, das in einem Haus entlang ihrer Wegstrecke wohnt. Eines Morgens bemerkt sie, dass dort etwas Schockierendes vor sich geht. In der Folge wird sie in das mysteriöse Geschehen verwickelt, das sich vor ihr entfaltete. Rachel involviert daraufhin die anderen beiden Frauen (Ferguson und Bennett). Der geheimnisvolle Thriller soll atmosphärisch an Gone Girl erinnern. Nachdem die weiblichen Protagonistinnen feststehen, müssen als Nächstes die passenden Herren für den Streifen gefunden werden.

The Girl On The Train soll am 22. September 2016 in die deutschen Kinos gelangen. Emily Blunt wird allerdings schon ab dem 1. Oktober im Crime-Drama Sicario zu sehen sein. Haley Bennett ist neben der Neuauflage der glorreichen Sieben noch in eine Reihe weiterer Projekte involviert, darunter ein bislang unbetiteltes Projekt von Warren Beatty und von Terrence Malick. Rebecca Ferguson kehrt dieses Jahr mit dem Drama Despite the Falling Snow ins Kino zurück.

(Bild: Kurt Krieger)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare