Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Chip hai

Chip hai

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Eine etwas andere Actionkomödie aus Thailand, deren greller und lauter Humor für deutsche Geschmäcker womöglich ebenso überzogen wirken könnte wie die simpel gestrickte, mit erfrischender Naivität erzählte Geschichte. Aber immerhin bekommt man auch ein paar schöne Actionszenen zu sehen, die sich mit dem Besten messen können, was man aus Thailand kennt - siehe „Ong-Bak“ und „Tom Yum Gung“. Interessierte Asienfans...

John, E-dogg, Jang und Jazz träumen davon, eines Tages ein Restaurant zu eröffnen. Als Kellner und Abräumer in einem Etablissement, das von Gangstern frequentiert wird, verdienen sie sich das nötige Geld. Dort werden sie Zeuge, wie es zwischen einem Gangsterboss und dem korrupten Polizisten Kook zu einer Auseinandersetzung wegen eines Mikrochips kommt. Kook tötet den Gangster, John kommt zufällig in den Besitz des Chips. Nun ist die Jagd auf John und seine Freunde eröffnet, denn auf dem Mikrochip befinden sich Beweise für die illegalen Aktivitäten Kooks.

Eine Gruppe von Freunden gerät in Lebensgefahr, als sie zufällig einen Mikrochip über die illegalen Aktivitäten eines korrupten Polizisten erhält. Ausgelassene Actionkomödie aus Thailand, deren greller Humor gewöhnungsbedürftig ist und deren Action überzeugt.

Darsteller und Crew

  • Akarin Akaranitimaytharatt
  • Pornwipa Watcharakaroon
  • Padung Songsang
  • Anuwat Tharapan
  • Simon Kook
  • Andrew Scott Dixon
  • Anna Chuancheun
  • Kom Chauncheun
  • Krissanapong Rachata
  • Hisham Bin A. Karim
  • Chokchai Pechpanna
  • Surachet Thongmee
  • Richara Phanomrat
  • Suthon Poonyayant

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine etwas andere Actionkomödie aus Thailand, deren greller und lauter Humor für deutsche Geschmäcker womöglich ebenso überzogen wirken könnte wie die simpel gestrickte, mit erfrischender Naivität erzählte Geschichte. Aber immerhin bekommt man auch ein paar schöne Actionszenen zu sehen, die sich mit dem Besten messen können, was man aus Thailand kennt - siehe „Ong-Bak“ und „Tom Yum Gung“. Interessierte Asienfans werden es nicht bereuen, hier einen Blick riskiert zu haben.
    Mehr anzeigen