Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Chinatown
  4. News
  5. James Mangold über seine "Wolverine 2"-Pläne

James Mangold über seine "Wolverine 2"-Pläne

Ehemalige BEM-Accounts |

Chinatown Poster
© Fox

Gangster, Ninjas und ein hoher Preis, den „Wolverine“ Hugh Jackman für seine Unsterblichkeit bezahlen muss - Regisseur James Mangold will einen Filmklassiker schaffen.

"Wolverine" Hugh Jackman muss japanisch lernen Bild: Fox

Ein einzigartiger Held in einer einzigartigen Umgebung - das war der Grund, warum James Mangold („Todeszug nach Yuma„) das verwaiste Projekt „X-Men Origins: Wolverine„, Teil 2, übernahm. Jetzt verriet der berühmte Filmemacher, wie er sich Hugh Jackmans nächstes Abenteuer vorstellt.

„Die Hälfte aller Figuren in diesem Film sprechen japanisch“, führt Mangold aus. „Es ist ein fremdsprachiger Superheldenfilm, aber ebenso ein Drama und eine Detektiv-Story und ein ‚Film Noir‘ mit hochtouriger Action. Es ist alles andere als ein konventioneller Genrefilm.“ Das klingt, als müsste „WolverineHugh Jackman gleich vier Filme in einem schultern.

Das ursprünglinge Drehbuch von Darren Aronofsky und Autor Christopher McQuarrie war für James MangoldsWolverine„-Vision nicht geeignet. Er heuerte Mark Romanek („Alles, was wir geben mussten„) an, und entwickelte mit ihm eine Story, die, so Mangold, „den Vergleich mit ‚Der Texaner‚ und ‚Chinatown“ nicht zu scheuen braucht.“

„Wolverine wird eine einzigartige Action bekommen!“

„Es geht darum, wie sich Logan in dieser isolierten Welt der japanischen Kultur, Gangsterkultur, Ninjakultur verliert“, erläutert James Mangold. „Die Action wird einzigartig sein, denn sie wird von japanischen Kampfkünsten geprägt. Was mich bei diesem Projekt angelockt hat, ist vor allem die Chance zu einer Charakterstudie: Was bedeutet es, unsterblich zu sein, während alle, die du liebst, sterben müssen? Wie fühlt sich die Bürde an, die Menschheit mit all ihren Fehlern immer und immer wieder retten zu müssen? Welchen Preis bezahlst du dafür, dieses ewige Frankenstein-Leben zu führen?“

News und Stories

  • Roman Polanski wird nicht an die US-Behörden ausgeliefert

    Kino.de Redaktion27.11.2015

    Dem polnischen Regisseur Roman Polanski verdanken die Cineasten unsterbliche Klassiker wie Tanz der Vampire, Rosemaries Baby, Chinatown oder Frantic. Seit dem Jahre 1978 liegt in den USA aber ein Haftbefehl gegen den weltberühmten Filmemacher vor; aufgrund eines Verfahrens, in dem sich Polanski des "außerehelichen Geschlechtsverkehrs mit einer Minderjährigen" für schuldig bekannte. 2005 war der nationale Haftbefehl...

  • Obamas peinliches DVD-Geschenk

    Obamas peinliches DVD-Geschenk

    Ehemalige BEM-Accounts09.03.2009

    Filme für einen Sehbehinderten: US-Präsident Obama hat dem britischen Premier 25 DVDs geschenkt - darunter "Star Wars" und "E.T.". Hier die Liste.

  • Wer schlägt die "Herr der Ringe"-Trilogie?

    Wer schlägt die "Herr der Ringe"-Trilogie?

    Ehemalige BEM-Accounts18.06.2008

    Das American Film Institute hat die besten Filme aller Zeiten in zehn Genres gekürt. Im Bereich Fantasy belegen Frodo & Co. nur Platz zwei.