Chicken

Filmhandlung und Hintergrund

Schwarzer Humor aus Neuseeland, in dem ein Ex-Popstar seinen Tod vortäuscht und so ins Fadenkreuz eines militanten Tierschützers zu geraten.

Ex-Popstar Dwight Serrento hat den Zenit schon lange überschritten und hält sich nun mit Reklame für einen Hähnchen-Schnellimbiss über Wasser. Um neues Interesse an sich und seiner Musik zu wecken, beschließt er, seinen Tod vorzutäuschen. Der Plan scheint aufzugehen, doch dummerweise erfährt der militante Hühnerfreund Zeke vom Scheintod Serrentos. Überaus erbost über Serrentos Allianz mit dem Hähnchen-Imbiss, setzt sich Zeke in den Kopf, dafür zu sorgen, dass Serrento wirklich als Leiche endet.

Darsteller und Crew

  • Cliff Curtis
    Cliff Curtis
    Infos zum Star
  • Bryan Marshall
    Bryan Marshall
  • Martyn Sanderson
    Martyn Sanderson
  • Ellie Smith
    Ellie Smith
  • Jed Brophy
    Jed Brophy
  • Joan Dawe
    Joan Dawe
  • Mick Rose
    Mick Rose
  • Brian Sergent
    Brian Sergent
  • Grant Lahood
    Grant Lahood
  • Allen Guilford
    Allen Guilford
  • John Gilbert
    John Gilbert

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Chicken: Schwarzer Humor aus Neuseeland, in dem ein Ex-Popstar seinen Tod vortäuscht und so ins Fadenkreuz eines militanten Tierschützers zu geraten.

    Schwarzer Humor aus Neuseeland, bei dem neben dem obligatorischen Lokalkolorit auch der Einfluss Hollywoods nicht zu übersehen ist. Über weite Strecken vorhersehbar, bietet der Film eine Art Schaulaufen des nicht gerade umfangreichen „Who is Who“ der neuseeländischen Schauspielergemeinschaft - abgesehen von der Hauptrolle, in der der Brite Bryan Marshall („Rififi am Karfreitag“) zu sehen ist, der Mitte der Achtziger nach Australien emigrierte.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Chicken