Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cheerleader Camp

Cheerleader Camp

Kinostart: 01.04.1990

Filmhandlung und Hintergrund

Solide inszenierter Horrorthriller nach dem bekannten „Zehn kleine Negerlein“-Schema, wie es auch schon in „Freitag der 13.“ und „Camp des Grauens“ erfolgreich angewendet wurde. Die etwas dünne Handlung rankt sich einmal mehr um erwachende Sexualität und ihre blutigen Folgen. Einige drastische Szenen und eine Reihe knackiger Mädchen werden bei den Horrorfans trotz der arg nach amerikanischem Geschmack ausgerichteten...

Die von blutigen Alpträumen geplagte Alison nimmt mit ihrer Gruppe an einem Cheerleaderwettbewerb in einem Waldcamp teil. Bald nach ihrem Eintreffen beginnt eine Reihe grausamer Morde an Mädchen, mit denen Alisons Freund geflirtet hat. Zunächst glaubt sie die Taten selbst begangen zu haben. In einem dramatischen Showdown tötet sie schließlich ihren Freund, den sie als wahren Killer entlarvt zu haben meint. Erst jetzt offenbart sich das von allen gegängelte Gruppenmaskottchen Cory als Täter, das die Morde der unter Schock stehenden Alison zuschiebt und nun im verlassenen Camp in voller Cheerleadermontur tanzen kann.

Durchschnitlicher Horrorfilm im High-School-Milieu um ein mörderisches Cheer-Leader-Mädchen.

Darsteller und Crew

  • Betsy Russell
  • Leif Garrett
  • Lucinda Dickey
  • Lorie Griffin
  • David Lee Fein
  • R. L. O'Keefe
  • John Quinn
  • Jeff Prettyman

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Solide inszenierter Horrorthriller nach dem bekannten „Zehn kleine Negerlein“-Schema, wie es auch schon in „Freitag der 13.“ und „Camp des Grauens“ erfolgreich angewendet wurde. Die etwas dünne Handlung rankt sich einmal mehr um erwachende Sexualität und ihre blutigen Folgen. Einige drastische Szenen und eine Reihe knackiger Mädchen werden bei den Horrorfans trotz der arg nach amerikanischem Geschmack ausgerichteten Rahmenhandlung ausreichend Interesse wecken.
    Mehr anzeigen