Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Charlie Says

Charlie Says


Charlie Says: Wenn überhaupt, dann stehen Charles Manson und seine Family 50 Jahre nach ihren Morden in Los Angeles mehr im Auge der Öffentlichkeit denn je. Zu Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ und der fünften Episode von David Finchers Serie „Mindhunter“ gesellt sich jetzt auch noch Mary Harrons („American Psycho„) faszinierender True-Crime-Thriller, der tatsächlich schon ein Jahr zuvor in Venedig Premiere gefeiert...

Filmhandlung und Hintergrund

Wenn überhaupt, dann stehen Charles Manson und seine Family 50 Jahre nach ihren Morden in Los Angeles mehr im Auge der Öffentlichkeit denn je. Zu Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ und der fünften Episode von David Finchers Serie „Mindhunter“ gesellt sich jetzt auch noch Mary Harrons („American Psycho„) faszinierender True-Crime-Thriller, der tatsächlich schon ein Jahr zuvor in Venedig Premiere gefeiert...

Auch Jahre nach den Morden an Sharon Tate und der Familie LaBianca stehen die drei Mädchen der Family im Gefängnis unverändert hinter Charles Manson, der sie im Sommer 1969 auf Mordtour geschickt hatte. Eine Kriminologiepsychologin sieht die drei indes nicht als Täterinnen, sondern als Opfer eine systematischen Gehirnwäsche. Sie setzt alles daran, die jungen Frauen zu rehabilitieren - und ihnen selbst vor Augen zu führen, dass ihre ungebrochene Solidarität mit Manson fehlgeleitet ist.

Eine junge Psychologin will die drei Mörderinnen der Manson-Family rehabilitieren. Überaus provokantes Drama nach wahren Begebenheiten, das ein ganz anderes Licht auf die Manson-Morde wirft.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wenn überhaupt, dann stehen Charles Manson und seine Family 50 Jahre nach ihren Morden in Los Angeles mehr im Auge der Öffentlichkeit denn je. Zu Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ und der fünften Episode von David Finchers Serie „Mindhunter“ gesellt sich jetzt auch noch Mary Harrons („American Psycho„) faszinierender True-Crime-Thriller, der tatsächlich schon ein Jahr zuvor in Venedig Premiere gefeiert hatte. Ein überaus provokanter Film ist ihr gelungen, über den man reden wird.
    Mehr anzeigen