Filmhandlung und Hintergrund

Sammlung mit drei Verfilmungen von Romanen des englischen Schriftstellers Charles Dickens.

„Nicholas Nickleby“: Nach dem Tod seines Vaters kommt Nicholas gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Schwester unter die Obhut seines habgierigen Onkels Ralph. „Eine Weihnachtsgeschichte“: Rechtzeitig zu Weihnachten erhält der kaltherzige Geizhals Scrooge Besuch vom Geist seines früheren Geschäftspartners. „Große Erwartungen“: Der junge Waise Pip trifft auf dem Friedhof einen entflohenen Sträfling. Jahre später erhält er die Nachricht, dass er ein großes Vermögen geerbt hat.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Charles Dickens Edition: Sammlung mit drei Verfilmungen von Romanen des englischen Schriftstellers Charles Dickens.

    Drei Verfilmungen von Romanen des englischen Schriftstellers Charles Dickens, darunter die 1951er Version der „Weihnachtsgeschichte“. Die zählt dank der herausragenden Leistung von „Geizhals“ Alastair Sim zu den besten Adaptionen der häufig verfilmten Erzählung. Zwei Jahre zuvor entstand „Nicholas Nickleby“ mit einer etwas überfrachtet wirkenden Handlung. Abgerundet wird die Sammlung durch den TV-Mehrteiler „Große Erwartungen“ (1989), der mit einer beindruckenden Besetzungsliste von Anthony Hopkins über John Rhys-Davies bis zu Jean Simmons aufwarten kann.

Kommentare