1. Kino.de
  2. Filme
  3. Chain of Command

Chain of Command

Filmhandlung und Hintergrund

„Starship Trooper“ Robert Muldoon ist der heroische Einzelkämpfer in diesem formal recht eng an die „Alarmstufe: Rot“-Schablone angelegten Actionthriller der mittleren Budgetklasse. Ein leidlich originelles Buddy-Motiv - Leibwächter und ungeliebter Chef raufen sich unter Gefechtsbedingungen zusammen - tröstet über manch vorweg telegraphierte Vorsehbarkeit hinweg, und der altgediente Haifischfänger Roy „Leatherface“...

Weil der junge Secret-Service-Agent Connelly den lockeren Lebenswandel des frischgebackenen US-Präsidenten nicht länger tolerieren mag, bittet er um seine Versetzung. Ein Vorgesetzter mit Sinn für Ironie ernennt Connelly daraufhin zum Sonderbewacher des präsidialen „Weltuntergangskoffers“, mit dem der mächtigste Mann der Welt im Falle eines Falles einen Atomkrieg starten kann. Auf einer inoffiziellen Asienreise fallen Präsi, Koffer und Gefolge unter Terroristen. Connelly muss beweisen, was er im Training gelernt hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Starship Trooper“ Robert Muldoon ist der heroische Einzelkämpfer in diesem formal recht eng an die „Alarmstufe: Rot“-Schablone angelegten Actionthriller der mittleren Budgetklasse. Ein leidlich originelles Buddy-Motiv - Leibwächter und ungeliebter Chef raufen sich unter Gefechtsbedingungen zusammen - tröstet über manch vorweg telegraphierte Vorsehbarkeit hinweg, und der altgediente Haifischfänger Roy „Leatherface“ Scheider macht als immergeiler Schwerenöter aus dem Oval Office eine gute Figur. Dürftig, aber unterhaltsam.

Kommentare