Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Certo certissimo anzi... probabile

Certo certissimo anzi... probabile


Certo certissimo anzi... probabile: Überflüssige italienische Komödie, die auch mit einer Anhäufung an Stars ihren fehlenden Witz nicht wettmachen kann.

Certo certissimo anzi... probabile

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Überflüssige italienische Komödie, die auch mit einer Anhäufung an Stars ihren fehlenden Witz nicht wettmachen kann.

Telefonistin Marta lebt mit ihrer Freundin Nanda, einer Friseuse, zusammen. Hauptgesprächsthema ist natürlich das andere Geschlecht, wobei Marta nicht sehr erfreut darüber ist, dass Nanda unaufhörlich versucht, ihr die Manner auszuspannen. Als sich Marta ernsthaft in den verständnisvollen Pietro verliebt, verabschiedet sie sich von Nanda und heiratet ihn. Doch das Glück währt nicht lang: Schon bald erscheint ein amerikanischer Freund Pietros auf der Bildfläche, zu dem Martas Göttergatte eine durchaus enge Beziehung zu haben scheint.

Zwei nicht mehr ganz so junge Frauen teilen sich eine Wohnung - und auch die Männer.

Darsteller und Crew

  • Claudia Cardinale
    Claudia Cardinale
  • Catherine Spaak
  • Nino Castelnuovo
  • Robert Hoffmann
  • John Phillip Law
  • Lino Banfi
  • Lars Bloch
  • Mimma Biscardi
  • Luigi Barbieri
  • Antonio Sabato
  • Clara Colosimo
  • Dada Gallotti
  • Marcello Fondato
  • Silvio Clementelli
  • Alfio Contini
  • Sergio Montanari
  • Carlo Rustichelli

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Certo certissimo anzi... probabile: Überflüssige italienische Komödie, die auch mit einer Anhäufung an Stars ihren fehlenden Witz nicht wettmachen kann.

    Nicht übermäßig witzige Komödie, mit der es Regisseur Marcello Fondato („Zwei wie Pech und Schwefel“) schafft, Stars wie Claudia Cardinale („Der Leopard“) und Catherine Spaak („Seitensprung auf Italienisch“) völlig unter Wert zu verkaufen. Während die Frauen in Unterwäsche herumhüpfen müssen, um das männliche Publikum bei Laune zu halten, darf sich die Damenwelt an John Phillip Law („Barbarella“) und Nino Castelnuovo („Die Regenschirme von Cherbourg“) ergötzen.
    Mehr anzeigen