Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Centipede!

Centipede!

Filmhandlung und Hintergrund

In der asiatischen Horrorfolklore nehmen Tausendfüßler seit jeher einen Ehrenplatz ein, doch im Westen wurden die in den Tropen ihrer Bisse wegen gefürchteten Insekten bislang eher stiefmütterlich behandelt. Inspiriert offenbar von „The Descent“ und anderen jüngeren Höhlenhorrorschockern nehmen sich jetzt die Billigheimer vom amerikanischen Scifi-Channel der Sache an und destillieren aus dem Thema einen branchenüblichen...

Um einem der ihren vor der geplanten Eheschließung noch mal ein schönes Männerabenteuer zu bescheren und allerhand Warnungen aus berufenem einheimischen Führermund in den Wind schlagend, besteigen ein paar amerikanische Kumpels ein bislang wenig erkundetes Höhlennetz unterhalb der Grasnarbe von Zentralindien. Vor Ort wird man verschüttet und gerät an eine Kolonie fleischfressender Tausendfüßler, die dank illegaler Giftmüllverklappung nicht nur zahlenmäßig beträchtlich Größe erreicht.

Amerikanische Studenten stoßen in einer indischen Höhle auf gefräßige Riesentausendfüßler. Preiswerter Tierhorror-Trash nach bewährten Vorbildern.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Centipede!

Darsteller und Crew

  • Larry Casey
    Larry Casey
  • Margaret Cash
    Margaret Cash
  • Trevor Murphy
    Trevor Murphy
  • George Foster
    George Foster
  • Matthew Pohlson
    Matthew Pohlson
  • Danielle Kirlin
    Danielle Kirlin
  • Gregory Gieras
    Gregory Gieras

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In der asiatischen Horrorfolklore nehmen Tausendfüßler seit jeher einen Ehrenplatz ein, doch im Westen wurden die in den Tropen ihrer Bisse wegen gefürchteten Insekten bislang eher stiefmütterlich behandelt. Inspiriert offenbar von „The Descent“ und anderen jüngeren Höhlenhorrorschockern nehmen sich jetzt die Billigheimer vom amerikanischen Scifi-Channel der Sache an und destillieren aus dem Thema einen branchenüblichen Studenten-Bodycount von der C-Stange mit ein paar billigen Computereffekten. Für nicht allzu anspruchsvolle Gruselfreaks.

Kommentare