Ethan und Joel Coen, die zuletzt mit Inside Llewyn Davis glänzten, werden für Steven Spielbergs offiziell noch unbetitelten Kalter-Krieg-Drama das Drehbuch liefern.

Ausgangspunkt der Filmhandlung wird der Abschuss von Francis Gary Powers am 1. Mai 1960 sein. Der US-Air-Force Pilot flog an diesem Tag mit dem Stratosphärenjet Lockheed U-2 (Dienstgipfelhöhe über 27 Kilometer) zu "Aufklärungszwecken" über den sowjetischen Luftraum. Nicht zum ersten Mal. Diesmal erwischte ihn aber eine neu entwickelte russische Flugabwehr-Rakete. Nur mit Mühe gelang es Powers, sich vom herabstürzenden Flugzeug zu befreien. Am Boden geriet er sofort in sowjetische Gefangenschaft, und die ohnehin schwierigen Beziehungen zwischen der USA und der UDSSR erreichten den Nullpunkt.

Die mehrfach Oscar-prämierten Coen-Brüder (Fargo, No Country for Old Men) werden laut Hollywood Reporter für die Verfilmung dieses historischen Zwischenfalls das Skript verfassen. Der Arbeitstitel lautet ironischerweise KGB und erinnert an die Abkürzung für den ehemaligen sowjetischen Geheimdienst.

Als Hauptdarsteller wird Tom Hanks hoch gehandelt. Noch ist das zwar nicht offiziell bestätigt, gilt aber als nahezu sicher. Für Hanks wäre es nach Ladykillers die zweite Zusammenarbeit mit den Coens. Mit Spielberg wäre es sogar seine bereits die vierte. Hanks wirkte schon in Spielbergs Der Soldat James Ryan, The Terminal und Catch me if you can mit.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Steven Spielberg führt Regie in der Adaption des SciFi-Bestellers "Ready Player One"

    Meisterregisseur Steven Spielberg kehrt zu einem seiner favorisierten Genre zurück und übernimmt die Regie in der Verfilmung des SciFi-Bestellers Ready Player One, des Drehbuchautors (Fanboys) und Schriftstellers Ernest Cline. Die Liste von Science-Fiction-Filmen, in denen Spielberg bereits die Inszenierung inne hatte, ist lang. Darunter finden sich beispielsweise: Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977), E.T....

    Kino.de Redaktion  
  • Coen-Brüder liefern Skript für Spielbergs Kalter-Krieg-Drama

    Ethan und Joel Coen, die zuletzt mit Inside Llewyn Davis glänzten, werden für Steven Spielbergs offiziell noch unbetitelten Kalter-Krieg-Drama das Drehbuch liefern. Ausgangspunkt der Filmhandlung wird der Abschuss von Francis Gary Powers am 1. Mai 1960 sein. Der US-Air-Force Pilot flog an diesem Tag mit dem Stratosphärenjet Lockheed U-2 (Dienstgipfelhöhe über 27 Kilometer) zu "Aufklärungszwecken" über den sowjetischen...

    Kino.de Redaktion  
  • Fängt Scott Cooper den Mann im Rockefeller-Anzug?

    Scott Cooper landete mit seinem Debütfilm Crazy Heart im Jahr 2009 einen Überraschungserfolg, der ihm und besonders Hauptdarsteller Jeff Bridges eine Menge Lob einbrachte. Während der Regisseur nun an seinem Zweitlingswerk namens The Emperor’s Children arbeitet, hält er schon Ausschau nach weiteren Projekten und ist dabei auf eine faszinierende, wahre Geschichte gestoßen, die nun in einem Buch zusammengefasst wurde...

    Kino.de Redaktion  
  • Spielberg, Hanks und DiCaprio präsentierten neuen Film in Berlin

    Unter gewaltigem Presseandrang fand am vergangenen Sonntag die Deutschlandpremiere von Catch Me If You Can, dem neuen Film von Steven Spielberg in Berlin statt. An dessen Seite waren mit Tom Hanks und Leonardo DiCaprio zwei der größten Stars der Traumfabrik, die im Film in den Rollen des jugendlichen Gauners Frank Abagnale Jr. (DiCaprio) und des FBI-Agenten Carl Hanratty (Hanks) zu sehen sind. Bevor sich die beiden...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare