Casino Poster

Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, sagt De Niro - Harvey Keitel vielleicht auch dabei

Kino.de Redaktion  

Wenn ein Meisterregisseur wie Martin Scorsese und zwei der größten noch lebenden Leinwandstars wie Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam einen Film machen wollen, kann das die Herzen der Filmfans durchaus schneller schlagen lassen. The Irishman hängt inzwischen aber bereits seit Jahren in der Entwicklungshölle fest und manch einer behauptet, das Filmprojekt wäre im Grunde gestorben. Laut De Niro ist dies keinesfalls richtig.

Als De Niro kürzlich in "The Tonight Show With Jimmy Fallon" war, um seinen neuen Film Der Praktikant zu bewerben, der bei uns am 24. September in den Kinos startet, wurde der Hollywood-Superstar von Gastgeber Fallon gefragt, wie es nun um The Irishman bestellt sei; und De Niro bestätigte, das Scorsese, er und Pacino immer noch involviert seien. Hinzu käme natürlich Joe Pesci und vielleicht sogar noch Harvey Keitel. Er und seine Kollegen seien gewillt den Film zu machen und er sei sich auch sicher, dass er noch zustandekommen wird.

Gipfeltreffen der Schauspiel-Legenden

Das Filmvorhaben The Irishman geht auf das Jahr 2008 zurück und basiert auf dem Buch "I Heard You Paint Houses". Dies ist im Gangster-Milieu eine Art Geheimcode, der soviel bedeutet wie, "Ich verstehe, du bringt Menschen für Geld um". Die Buch-Story handelt von dem vermeintlichen Profi-Killer Frank "The Irishman" Sheeran, der für sich beansprucht, eine Vielzahl Leute ermordet zu haben, darunter den US-amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa, der angeblich Verbindungen zur amerikanischen Mafia unterhalten haben soll. Hoffa verschwand im Jahre 1975 spurlos. Seine Leiche wurde nie gefunden. 1982 wurde er offiziell für tot erklärt. De Niro soll in The Irishman die Rolle des Killers Frank Sheeran übernehmen.

Scoresese und De Niro sind ein wahres Kult-Team auf der großen Leinwand: Klassiker wie Taxi Driver, Wie ein wilder Stier, Kap der Angst, Good Fellas und Casino verdankt man ihrer Zusammenarbeit. Pesci bildete mit Scorsese und De Niro für Good Fellas und Casino ein Team. De Niro und Pacino standen in Heat und Righteous Kill gemeinsam vor der Kamera. Harvey Keitel spielte bereits in Taxi Driver mit; darüber hinaus war er mit De Niro und Pacino in Cop Land zu sehen. Sollte The Irishman also letztendlich umgesetzt werden, dürfen sich die Cineasten auf ein wahres Gipfeltreffen der größten Schauspieler unserer Zeit freuen.

(Bild: Kurt Krieger)

Hat dir "Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, sagt De Niro - Harvey Keitel vielleicht auch dabei" von Kino.de Redaktion gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Casino
  5. Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, s...