Filmhandlung und Hintergrund

Vom Unwesen der Drogenkartelle und korrupter Cops, deren Macht sich längst nicht mehr auf Mexiko beschränkt, sowie den heldenhaften Widerstand einzelner Bürger dagegen ein trauriges Lied singt diese Kinodokumentation aus mexikanisch-amerikanischer Koproduktion, die bereits auf Festivals für Aufsehen sorgte. Bilder, wie man sie in Nachrichtenmagazinen selten sieht, aufschlussreiche Blicke hinter Kulissen, und Kommentare...

Im Süden von Texas gehen die Männer von Tim „Nailer“ Fowley auf Bürgerwehrpatrouille gegen Drogendealer und illegale Einwanderer, nachdem die heimischen Grenzsoldaten das Bewachen der Grenze praktisch aufgegeben haben. Im Norden von Mexiko wollen die Bürger normaler Dörfer sich den Terror durch die Narco-Milizen nicht länger bieten lassen und treten unter Leitung des Kinderarztes Dr. Jose Mireles in den bewaffneten Widerstand. Beide Männer haben nicht viel gemeinsam, einiges zu verlieren, und bekämpfen das gleiche Ziel. Die Macht der Drogenkartelle wächst dank der korrupten Behörden. Dagegen formiert sich bewaffneter Widerstand. Interessante Betrachtungen zu einem immergrünen Thema, das ohne Drogenlegalisierung auch weiter wachsen wird.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vom Unwesen der Drogenkartelle und korrupter Cops, deren Macht sich längst nicht mehr auf Mexiko beschränkt, sowie den heldenhaften Widerstand einzelner Bürger dagegen ein trauriges Lied singt diese Kinodokumentation aus mexikanisch-amerikanischer Koproduktion, die bereits auf Festivals für Aufsehen sorgte. Bilder, wie man sie in Nachrichtenmagazinen selten sieht, aufschlussreiche Blicke hinter Kulissen, und Kommentare, die pessimistisch stimmen, vielleicht aber Gutes bewirken.

Kommentare