Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cars
  4. News
  5. Noch mehr Oscarnominierungen

Noch mehr Oscarnominierungen

Ehemalige BEM-Accounts |

Cars Poster

Acht und damit die meisten Oscarnominierungen hat am Dienstag in Los Angeles „Dreamgirls“ erhalten, gefolgt von sieben für „Babel“ und sechs für „The Queen“. In der Kategorie Bester Film wurden nominiert: „Babel“, „Departed: Unter Feinden“, „Letters from Iwo Jima“, „Little Miss Sunshine“ und „The Queen“. Für die beste Regie wurden nominiert: Clint Eastwood für „Letters from Iwo Jima“, Stephen Frears für „The Queen“, Paul Greengrass für „Flug 93“, Alejandro González Inárritu für „Babel“ und Martin Scorsese für „Departed: Unter Feinden“. Drei Nominierungen gab es in der Kategorie Bester Animationsfilm: „Cars,“ „Happy Feet“ und „Monster House“. Als Bester Schauspieler wurden nominiert: Leonardo DiCaprio in „Blood Diamond“, Ryan Gosling in „Half Nelson“, Peter O'Toole in „Venus“, Will Smith in „Das Streben nach Glück“ und Forest Whitaker in „Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht“. Als Beste Schauspielerin wurden nominiert: Penélope Cruz in „Volver“, Judi Dench in „Tagebuch eines Skandals“, Helen Mirren in „The Queen“, Meryl Streep in „Der Teufel trägt Prada“ und Kate Winslet in „Little Children“.Als Bester Schauspieler in einer Nebenrolle wurden nominiert: Alan Arkin in „Little Miss Sunshine“, Jackie Earle Haley in „Little Children“, Djimon Hounsou in „Blood Diamond“, Eddie Murphy in „Dreamgirls“ und Mark Wahlberg in „Departed: Unter Feinden“. Als Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle wurden nominiert: Adriana Barraza in „Babel“, Cate Blanchett in „Tagebuch eines Skandals“, Abigail Breslin in „Little Miss Sunshine“, Jennifer Hudson in „Dreamgirls“ und Rinko Kikuchi in „Babel“.

News und Stories