Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Carola Lamberti - Eine vom Zirkus

Carola Lamberti - Eine vom Zirkus

  

Filmhandlung und Hintergrund

Zirkus-Drama der DEFA, in dessen Mittelpunkt ein Generationskonflikt steht.

Der Zirkus Lamberti präsentiert sich zur Zeit der Weimarer Republik als Familienunternehmen mit Grande Dame Carola an der Spitze. Nach einem Konflikt kündigt sie der koketten Viola und verliert, da sich Sohn Pero deswegen lossagt, so gleich zwei Hauptakteure der Manege auf einmal. Als es Tochter Ines nicht gelingt, Viola zu ersetzen, zieht sich Carola zugunsten ihrer Söhne aus dem Geschäft zurück. Aufgrund der Unerfahrenheit der neuen Führungsetage gerät der Zirkus aber auf Tournee in Probleme.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,8
6 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Carola Lamberti - Eine vom Zirkus: Zirkus-Drama der DEFA, in dessen Mittelpunkt ein Generationskonflikt steht.

    Hans Müller („Zar und Zimmermann“) inszenierte diesen erfolgreichen Comeback-Versuch von Hauptdarstellerin Henny Porten nach deren eigener Idee. Der ehemalige Stummfilm-Star („Anna Boleyn“) erlitt aufgrund eines jüdischen Ehemanns bereits in der Nazi-Zeit einen gehörigen Karriereknick, hielt aber nichtsdestotrotz an jenem fest. Der seinerzeitigen DDR-Kritik war das Werk zu unpolitisch. Loriot stand der Regisseur, bei dem er einst hospitierte, Pate für die Comic-Figur „Herr Müller-Lüdenscheid“.
    Mehr anzeigen