Filmhandlung und Hintergrund

Der italienische Schwergewichtsweltmeister Primo Carnera war ein Zeitgenosse von Max Schmeling und wird nun ziemlich genau zur selben Zeit wie dieser mit einem hübsch ausgestatteten Biopic aus seinem Heimatland gewürdigt. Im Gegensatz zu Schmeling war Carnera nicht als Gentleman berühmt, sondern ein riesenhafter Kraftmensch, der einmal einen Gegner glatt totschlug, und dessen Gardemaß erst Weltmeister Nikolaj Valujev...

Im faschistischen Italien der späten 1920er Jahre steckt der Boxsport noch in den Kinderschuhen, als eines Tages der naive und aus armen Verhältnissen stammende Primo Carnera einen Gladiatorendarsteller auf dem Rummel mit einem einzigen Prankenhieb niederstreckt. Mit so einem Kerl müsste Staat zu machen sein, folgern messerscharf zwei ebenso erfahrene wie skrupellose Boxmanager. Sie bauen Carnera zum Star auf, schicken ihn nach Amerika, wo er den Champion heraus fordert und sich in eine feine Dame verliebt, und streichen heimlich seine Preisgelder ein.

In den frühen 1930er Jahren macht der hünenhafte italienische Schwergewichtsboxer Primo Carnera weltweite Schlagzeilen. Elegant ausgestattetes Sportlerdrama nach einer wahren Geschichte, mit amerikanischen Gaststars garniert.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Der italienische Schwergewichtsweltmeister Primo Carnera war ein Zeitgenosse von Max Schmeling und wird nun ziemlich genau zur selben Zeit wie dieser mit einem hübsch ausgestatteten Biopic aus seinem Heimatland gewürdigt. Im Gegensatz zu Schmeling war Carnera nicht als Gentleman berühmt, sondern ein riesenhafter Kraftmensch, der einmal einen Gegner glatt totschlug, und dessen Gardemaß erst Weltmeister Nikolaj Valujev 2005 überbot. Solide choreografierte Ringschlachten an biederem Kostümdrama, mit amerikanischen Gaststars garniert.

    Kommentare