Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Captive

Captive

Filmhandlung und Hintergrund

Symbolbeladener Thriller mit sexuellen Untertönen um das (wohl durch den „Patty Hearst“-Fall inspirierte) Kidnapping einer Millionärstochter. Geschickt integriert Regisseur Paul Mayersberg („Der letzte Samurai“) in sein erlesen fotografiertes, ein wenig kunstgewerbliches Regiedebüt die Problematik des „Stockholm-Syndroms“ - die Entführte sympathisiert mit ihren Kidnappern. Am Ende hat sich die Hauptdarstellerin Irina...

Die Millionärstochter Rowena wird von drei jungen Anarchisten, einem Pärchen und dem Japaner Hiro, entführt. Statt Lösegeld zu fordern, wollen sie Rowena umerziehen und zu einer der ihren machen. Tatsächlich beginnt sich die junge Frau für ihre Kidnapper zu interessieren. Sie nimmt an Anschlägen teil, bei denen niemand verletzt wird, aber Menschen in Angst und Schrecken versetzt werden. Als die Bande von der Polizei gestellt wird, kann Hiro fliehen, Rowena wird gefangengenommen, das Pärchen erschießt sich lieber gegenseitig. Nach einem Gefängnisaufenthalt kehrt Rowena in ihr altes Leben zurück. Der in sie verliebte Hiro sucht die alleinlebende Frau auf, tötet sich jedoch, als er feststellen muß, daß Rowena ihn nicht braucht.

Darsteller und Crew

  • Oliver Reed
    Infos zum Star
  • Irina Brook
  • Xavier Deluc
  • Corinne Dacla
  • Hiro Arai
  • Nick Reding
  • Paul Mayersberg
  • Don Boyd
  • Mike Southon
  • The Edge
  • Michael Berkeley

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Symbolbeladener Thriller mit sexuellen Untertönen um das (wohl durch den „Patty Hearst“-Fall inspirierte) Kidnapping einer Millionärstochter. Geschickt integriert Regisseur Paul Mayersberg („Der letzte Samurai“) in sein erlesen fotografiertes, ein wenig kunstgewerbliches Regiedebüt die Problematik des „Stockholm-Syndroms“ - die Entführte sympathisiert mit ihren Kidnappern. Am Ende hat sich die Hauptdarstellerin Irina Brook („Maschenka“), Tochter des Theaterregisseurs Peter Brook, von allem befreit, was sie unterdrückte, auch von ihrem dominanten Vater, gespielt vom britischen Charakterstar Oliver Reed („Castaway“). Eine Videopremiere für anspruchsvolle Thriller-Konsumenten.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Arnold Schwarzenegger als 'Gefangener'

    Kino.de Redaktion12.09.2011

    Nachdem Ex-Gouverneur und Ex-Terminator Arnold Schwarzenegger einige Zeit nur wegen seiner bedauerlichen Familienquerelen im Gespräch war, gibt es nun wieder Neuigkeiten zu geplanten Filmwerken mit dem Action-Star früherer Tage zu vermelden. Bereits bekannt ist, dass Arnie in The Last Stand, dem Hollywood-Debüt des koreanischen Regisseurs Jee-woon Kim ebenso mitwirken wird wie in einer erweiterten Rolle in dem Action-Sequel...