Filmhandlung und Hintergrund

Hammer-Horror mit "Van Helsing"-Vorläufer.

Im frühen neunzehnten Jahrhundert bricht aus unerklärlichen Ursachen in England unter Aristokraten der Vampirismus aus. Der junge blonde Captain Kronos, ein energischer Vampirjäger, ermittelt mit seinem Begleiter Professor Grost und stößt im Schloss von Lord und Lady Durward auf eine unheimliche Gruft, aus der heraus Vampir Kerro bereits Besitz von den adeligen Herrschaften ergriffen hat. Kronos bändelt mit der schönen Dienerin Carla an. Sie töten Kerro, Lord und Lady Durward mit Schwertern. Die Vampire verfallen zu Asche.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Captain Kronos: Vampire Hunter: Hammer-Horror mit "Van Helsing"-Vorläufer.

      Einer der letzten Horrorfilme aus den legendären britischen Hammer Studios, vom Newcomer Brian Clemens 1973 inszeniert. Als Vorläufer von Hugh Jackmans „Van Helsing“ tritt der damalige deutsche TV-Star Horst Janson („Der Bastian“, im Kino zwei „Immenhof“-Filme 1973/74) als Vampirjäger auf und schwingt Säbel, Degen und Messer gegen die Blutsauger. Sexy Dienerin Carla ist Caroline Munro, mit „Sindbads gefährliche Abenteuer“ und als Hubschrauberpilotin im James-Bond-007-Film „Der Spion, der mich liebte“ bekannt geworden.

    Kommentare