Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Captain America
  4. News
  5. Robert Downey Jr. über Captain America: Civil War und Iron Mans Zukunft

Robert Downey Jr. über Captain America: Civil War und Iron Mans Zukunft


Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Es ist gar nicht lange her, da sah es trotz des außergewöhnlichen kommerziellen Erfolges von Iron Man 3, als wären die Tage von Robert Downey Jr. in der rot-goldenen Rüstung des Rächers gezählt. Nun startet aber nicht nur in Kürze The Avengers: Age of Ultron mit Downey als Tony Stark/Iron Man, nächstes Jahr kehrt er in dieser Rolle als Co-Star neben Chris Evans in Captain America: Civil War zurück. Ohne seine Beteiligung in dem Film würde allerdings vieles ganz anders kommen.

Mit "Empire" sprach Robert Downey Jr. über seinen Sinneswandel und über die künftige Rolle von Iron Man im Marvel-Universum: "Sie fragten mich (Kevin Feige & Co.), ob ich dies tun könne, andernfalls würde Captain America 3 etwas völlig anderes werden. Es fühlte sich gut an, gebraucht zu werden, und an diesem Punkt ging es auch darum, sich gegenseitig zu helfen. Ich betrachte es als eine Art Wettbewerb, um beide Franchises zusammenzuführen; ich kann darin (künftig) eine bescheidenere Rolle übernehmen und mit Freunden und Regisseuren, die ich respektiere, zusammenarbeiten."

Iron Man: Die zentrale Figur des Marvel-Universums?

Diese Aussagen von Robert Downey Jr. machen einen Iron Man 4 zwar nicht eben wahrscheinlicher, zumindest aber wird der Hollywoodstar den Fans in der Rolle von Tony Stark erhalten bleiben. Ziemlich sicher scheint zudem, dass Iron Man in den beiden Infinity War-Episoden mitwirken wird. Überdies ist es gut möglich, dass der Superheld in der Hitech-Rüstung in künftigen Marvel-Produktionen regelmäßig in Gastauftritten wiederkehrt. Damit könnte sich Tony Stark/Iron Man zu einem zentralen Element im Marvel-Kosmos entwickeln, der als Verbindungspunkt zwischen den verschiedenen Franchises funktioniert. Die grundlegenden Entwicklungen hierzu sollen laut Downey bereits in The Avengers: Age of Ultron eingeleitet und in Captain America: Civil War weiter vorangetrieben werden. Und auch Steve Rogers wird eine einschneidende Wandlung durchlaufen, so Downey weiter.

In der Comicvorlage spielen sowohl Captain America als auch Iron Man eine entscheidende Rolle in der Civil War-Storyline. Iron Man ist es gar, der sich in Richtung Bösewicht entwickelt. Im Film werden die beiden Helden ebenfalls auf verschiedenen Seiten stehen: Tony Stark wird die Regierungsentscheidung befürworten, dass sich alle Personen mit übermenschlichen Fähigkeiten registrieren lassen müssen, während Steve Rogers darin ein Verletzung der individuellen Freiheitsrechte sieht. Darüber entzweien sich die Freunde und bekämpfen sich.

Robert Downey Jr. und Chris Evans streifen sich das Superheldenkostüm bereits am 30. April in The Avengers: Age of Ultron über. Captain America: Civil War folgt nächstes Jahr am 5. Mai.

(Bild: Concorde)